Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Ich bin sehr enttäuscht“

Bradl: „Ich bin sehr enttäuscht“

Trotz eines guten Gefühls beendete Stefan Bradl den British Grand Prix nach einem Sturz unglücklicherweise frühzeitig.

Nach wenigen Runden war der Octo British Grand Prix für Stefan Bradl gelaufen. Der Aprilia Racing Team Gresini Pilot stürzte im harten Kampf, während sein Teamkollege Alvaro Bautista sogar ein Top-10-Resultat in Silverstone einfahren konnte. Nun blickt der Deutsche bereits auf das 13. Saisonrennen am kommenden Wochenende in Misano nach vorn.

Stefan Bradl: „Ich bin sehr enttäuscht, denn mein Gefühl auf dem Bike heute war gut. Während ich mit einigen Jungs gekämpft habe, ließ mir Laverty keinen Platz zum Lenken und zwang mich geradezu zum Sturz. Wie gesagt, ist das enttäuschend. Alles, was wir jetzt machen können, ist an das Heimrennen von Aprilia in Misano zu denken.“

Tags:
MotoGP, 2016, OCTO BRITISH GRAND PRIX, RAC, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›