Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

#SanMarinoGP – Moto2™: Nichts ist vorbei, ehe es vorbei ist

Die Moto2™2016 ist noch einmal verdammt eng geworden: Weltmeister Johann Zarco und Verfolger Alex Rins trennen noch 10 Punkte.

Der große Verlierer war am Ende der große Gewinner: Vor dem Octo British Grand Prix hatte sich Alex Rins (Paginas Amarillas HP 40) beim Training das Schlüsselbein gebrochen, in Silverstone musste er unter starken Schmerzen fahren. Es stand zu erwarten, dass er mächtig Boden auf den Weltmeister und WM-Leader Johann Zarco (Ajo Motorsport) verlieren würde. Doch der Franzose übertrieb es im Rennen, kollidierte mit dem Dritten der WM-Tabelle, Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) und beide holten keine Punkte. Rins konnte derweil vom 19. Startplatz aus den siebten Rang im Rennen mit nach Hause bringen und den WM-Rückstand auf zehn Punkte einkürzen. Zwischen Zarco – 181 Punkte – und Lowes – 137 Zähler – änderte sich mit dem jeweiligen Nuller nichts in der Tabelle. Lowes war zu Boden gegangen, Zarco hingegen fuhr das Rennen als Sechster ins Ziel. Da die Zeit für eine Durchfahrtsstrafe zu knapp war, bekam er 30 Sekunden Strafe aufgebrummt und holte damit keine Punkte.

In Silverstone feierte außerdem Thomas Lüthi (Garage Plus Interwetten) seinen zweiten Saisonsieg. Der Schweizer, der in Brünn nach einem schweren Sturz noch auf den Start verzichten musste, meldete sich eindrucksvoll zurück. Lüthi fährt insgesamt eine starke Saison, wenngleich er auch schon drei Nuller auf dem Konto hat: Nach Silverstone aber liegt er auf Rang vier der WM-Tabelle und ist mit nur 50 Punkten Rückstand auf Zarco noch mehr als drin im WM-Kampf. Lowes liegt nur noch sechs Punkte vor dem Kalex-Piloten.

Mit Rang fünf holte Jonas Folger vom Dynavolt Intact GP Team auch in Großbritannien ein solides Rennergebnis. Beim Deutschen läuft seit dem Sachsenring wieder einiges zusammen, wenngleich er nach seinem zweiten Platz dort in Österreich einen Nuller hinnehmen musste. Folger war im Rennen früh gestürzt und donnerte dem Feld mit einer Pace hinterher, die für den Fight ganz vorn gereicht hätte. Nach dem Befreiungsschlag von Brünn, wo er gewann, zeigte Folger in Silverstone mit Platz elf, dass sein Aufwärtstrend anhält. In der WM-Tabelle ist der nächstjährige Tech3-MotoGP™-Pilot Fünfter, hat 62 Punkte Rückstand auf Zarco und deren zwölf auf Lüthi.

Dahinter aber lauert auch Estrella Galicia 0,0 MarcVDS Pilot Franco Morbidelli. Der Italiener holte aus den letzten fünf Rennen drei Podeste und hat bis auf fünf Zähler zu Folger aufgeschlossen. Weitere sechs Punkte dahinter liegt der Japaner Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia), der in Silverstone erstmals seit seinem Assen-Sieg wieder auf das Podest fahren konnte und Dritter wurde. Der Japaner liegt sechs Zähler hinter Morbidelli.

Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia), Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) und Simone Corsi (Speed-Up) runden derzeit die Top Ten der Moto2™ Weltmeisterschaft ab. AGR Team Pilot Marcel Schrötter ist mit 38 Punkten 14, Folgers Teamkollege und Landsmann Sandro Cortese liegt mit 24 Punkten auf dem 21. WM-Rang. Jesko Raffin (sports-millions emwe sag) ist mit zehn Punkten 24., Aegerters Teamkollege Robin Mulhauser mit vier Punkten 28.

Der Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini 2016 beginnt am Freitag, dem 09. September mit den ersten freien Trainings.

The Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini begins on the 9th September with Free Practice, ahead of race day on Sunday 11th as the final countdown to Valencia starts to loom on the horizon.