Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Ein Tag voller Höhen und Tiefen“

Bradl: „Ein Tag voller Höhen und Tiefen“

Mit einem guten 1. Freien Training und einem Sturz in der zweiten Session erlebte Stefan Bradl einen durchwachsenen ersten Tag in Misano.

Für Stefan Bradl begann der Grand Prix TIM di San Marino e della Riviera di Rimini auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli vielversprechend mit der zwölftschnellsten Rundenzeit und nur sieben Zehntelsekunden Rückstand zur Spitze. Im zweiten Freien Training stürzte der Aprilia Racing Team Gresini jedoch und fiel daraufhin in den kombinierten Zeitenlisten etwas zurück.

Stefan Bradl: „Ein Tag voller Höhen und Tiefen. Heute Morgen hatten wir eine sehr gute FP1-Session. Unglücklicherweise stürzte ich auf einem etwas schnelleren ersten Run in FP2 in Kurve 14. Daraufhin musste ich das zweite Bike für ein paar Runden mit einer anderen Chassis-Konfiguration nutzen, während meine Mechaniker das erste reparierten. Als ich zurück auf die Strecke kam konnte ich im letzten teil der Session nicht wieder das richtige Tempo finden. Schade, denn wir hätten uns weiter verbessern können, aber ich bin zuversichtlich, dass wir morgen in die richtige Richtung gehen können.“

 

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, FP2, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›