Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Lorenzo mit neuem Misano-Rekord zur Pole

Jorge Lorenzo fuhr am Samstag in Misano mit einem neuen Rekord zur Pole Position. Valentino Rossi und Maverick Vinales folgten.

Bei spätsommerlichen 28 Grad Lufttemperatur starteten die MotoGP™ Piloten am Samstagnachmittag auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli zum Qualifying beim GP TIM di San Marino e della Riviera di Rimini. Unter den optimalen Bedingungen fielen die Rundenzeiten der Spitze schon zur Mitte des zweiten Qualifyings unter die Bestmarke der italienischen Strecke.

Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) konnte seinen neuen Streckenrekord zum Ende der Session sogar noch einmal verbessern und sicherte sich mit einer Bestzeit von 1:31.868 Minuten die deutliche Pole Position. Sein Teamkollege und Lokalmatador Valentino Rossi konnte sich am Ende zwar auch noch einmal verbessern, musste sich mit 0.348 Sekunden Rückstand auf Lorenzo aber mit Platz zwei geschlagen geben.

Maverick Vinales (Team Suzuki Ecstar), der vor einer Woche sein erstes MotoGP™ Rennen in Silverstone gewann, belegte den dritten Rang und wird demnach ebenso aus der ersten Reihe in das 13. Saisonrennen starten.

Marc Marquez (Repsol Honda), Michele Pirro, der seit FP4 an diesem Wochenende für den verletzten Andrea Iannone im Ducati-Werksteam einspringt und Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso bilden die zweite Startreihe am Sonntag. Iannone muss seinem Heim-Grand-Prix derweilen mit einem gebrochenen T3 Wirbel zusehen.

Cal Crutchlow (LCR Honda) und Dani Pedrosa (Repsol Honda) folgten auf den Plätzen sieben und acht. Aleix Espargaro (Team Suzuki Ecstar) belegte nach einem späten Sturz den neunten Rang, gefolgt von Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech 3), Hector Barbera (Avintia Racing) und Alvaro Bautista (Aprilia Racing Team Gresini). Pirro und Barbera waren zuvor über Q1 in die finale Qualifying-Runde weitergekommen.

Aprilia Racing Team Pilot Stefan Bradl zeigte im ersten Qualifying eine starke Leistung und verpasste die Top-2 Positionen nur knapp. Er wird das Heimrennen seines Herstellers von Platz 13 aus angehen.

Hier gibt’s die Q2-Zeiten aus Misano.