Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Wir haben viel gelernt“

Bradl: „Wir haben viel gelernt“

Stefan Bradl beendete den San Marino GP als Zwölfter, hatte einige Probleme, war am Ende aber recht zufrieden.

Stefan Bradl startete das Wochenende zum GP TIM di San Marino e della Riviera di Rimini mit positiven Zeichen. Einige Probleme hielten ihn jedoch zurück. Das Rennen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli beendete der Aprilia Racing Team Gresini Pilot als Zwölfter.

Stefan Bradl: „Das Wochenende hat gut begonnen, aber dann hielten mich einige Probleme davon ab den weiterentwickelten Rahmen konstant zu nutzen. Im Rennen war es also schwer zu entscheiden, welche Konfiguration wir nutzen und am Ende habe ich das Standard-Chassis bevorzugt. Unglücklicherweise zeigte sich das nicht als beste Lösung. Ich hatte auf der Bremse Probleme, der Bereich, in dem der neue Rahmen wohl mehr Vorteile geboten hätte. Auf jeden Fall ist das Rennergebnis nicht allzu schlecht, wenn man die Umstände bedenkt. Ich bin zurück in den Punkten. Wir haben im Laufe des Wochenendes einige gute Zeichen gezeigt und wir haben definitiv viel für die letzten Rennen der Saison gelernt.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, RAC, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›