Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Das Rennen war kompliziert“

Marquez: „Das Rennen war kompliziert“

Marc Marquez verpasste das Podium in Misano, weil er mit Reifenproblemen zu kämpfen hatte.

Marc Marquez fühlte sich vor dem Rennen zum GP TIM di San Marino e della Riviera di Rimini stark, doch im Laufe der 28 Runden am heißen Sonntagnachmittag bekam der aktuell Führende der MotoGP™ Gesamtwertung Probleme mit seinen Reifen. Der Repsol Honda Pilot musste auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli auf das Podium verzichten und brachte einen sicheren vierten Platz nach Hause.

Marc Marquez: „Das Rennen war kompliziert und es war vielleicht auch nicht unbedingt einer meiner besseren Tage. Ich bin mit einem großen Wunsch rausgefahren und ich fühlte mich stark, in der Lage den Boden wieder gutzumachen, den ich in den ersten Runden verloren habe und auf Valentino und Jorge aufzuschließen. Dann sah ich, dass ich Probleme mit dem Vorderreifen hatte, denn ich habe viel verloren. Als Dani mich überholt hat, habe ich versucht ihm zu folgen, aber ich sah, dass es wahrscheinlicher war, dass ich stürze als dass ich auf dem Podium lande, also habe ich mich darauf konzentriert, das Rennen zu beenden. Wir müssen uns weiter verbessern, aber das Gute ist, dass wir nur ein paar Punkte verloren haben – und das an einem Wochenende, das gut war, aber in dem wir nicht in der Lage waren, im Rennen zu profitieren. Nun sind wir sehr motiviert für Aragon.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, RAC, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›