Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Grand Prix Commission

Entscheidung der Grand Prix Kommission in Misano

Entscheidungen und Klarstellungen zu aerodynamischen Hilfsmitteln und Moto3™ Wildcards.

Tags MotoGP, 2016

Die Grand Prix Kommission aus Carmelo Ezpeleta (Dorna, Präsident), Ignacio Verneda (FIM CEO), Herve Poncharal (IRTA) und Takanao Tsubouchi (MSMA) entschied bei einem Meeting am 9. September in Misano (RSM) in Anwesenheit von Javier Alonso (Dorna) und Mike Trimby (IRTA, Meeting-Sekretär) Folgendes:

Technische Vorschriften – wirksam ab der Saison 2017

Stromlinienform und aerodynamische Hilfsmittel

Es wurde bereits bekannt gegeben, dass die aerodynamischen Wings ab 2017 in allen Klassen verboten werden. Der Wortlaut der Vorschrift in dieser Angelegenheit wurde bestätigt: Hilfsmittel oder abstehende Gebilde vom Rahmen oder Karosserie und nicht integrierte Teile der Stromlinienform (z.B. Wings, Seitenflossen, Auswölbungen, etc.), die einen aerodynamischen Effekt hervorrufen konnten (z.B. Anpressdruck erzeugen, den aerodynamischen Sog unterbrechen, etc.) sind nicht erlaubt.

Der Technikchef wird der einzige sein, der einschätzt, ob das Hilfsmittel oder das Design des Rahmens unter die oben genannte Definition fällt.

Darüberhinaus darf das Vorderteil des Rahmens nicht mehr als 150mm ausgehende einer vertikalen Linie an der Vorderradachse abstehen, um zu vermeiden, dass das Vorderteil des Rahmens Flügelform hat, was zu unvorhergesehenen Sicherheitsergebnissen führen kann. (Es sollte hinzugefügt werden, dass alle momentan genutzten Rahmen dies erfüllen.)

Moto3 Wildcards

2017 werden alle Hersteller der Moto3-Klasse Motoren an die vertraglich gebundenen Fahrer auf Mietbasis liefern. Die Motoren werden nicht länger an die Teams verkauft. Die Meisterschaft will auch die Möglichkeit für Wildcards offenhalten. Aber um sicherzustellen, dass ihre Motoren mit den aktuellen Regeln übereinstimmen wird es für Wildcard-Fahrer Pflicht eine Bestätigung des Motorenherstellers einzuholen und die homologisierten ECU-Maps zu nutzen.

Um die Möglichkeit von Wildcard-Piloten mit Maschinen anderer Hersteller zu erlauben, können sie auch Motoren nutzen, die in der FIM CEV Junior World Championship erlaubt sind. Derartige Motoren müssen in Hinsicht auf Motorenspezifikation und ECU-Anforderungen mit den Regeln der FIM Moto3 World Championship übereinstimmen.

Empfehlungen