Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By Red Bull KTM Ajo

Antonelli zusammen mit Bendsneyder bei Red Bull KTM Ajo 2017

Der junge Italiener wechselt nächste Saison zu Red Bull KTM Ajo an die Seite des aktuellen Teammitglieds.

Red Bull KTM AJo wird 2017 mit dem Fahrerduo Niccolo Antonelli und Bo Bendsneyder in der Moto3™ Weltmeisterschaft an den Start gehen. Antonelli kommt im Alter von 20 Jahren neu ins Team und wird an die Seite von Bendsneyder in der finnischen Struktur treten mit dem Ziel erneut den Titel mit KTM zu holen.

Geboren in Cattolica, Italien, am 23. Februar 1996 ist Antonelli einer der vielen WM-Fahrer, die zuvor im Red Bull MotoGP Rookies Cup (2010) am Start waren. Zwei Jahre später wechselte der Italiener in die Moto3 Klasse der Weltmeisterschaft. 2017 wird seine sechste Saison in der Moto3 und wie schon 2014 wird er auf einer KTM antreten. Insgesamt feierte er drei Siege und zwei weitere Podestplätze auf Grand-Prix-Niveau.

Bendsneyder, der sein erstes Podium beim British Grand Prix feierte, verdiente sich seinen Platz im Red Bull KTM Ajo Team für 2017 mit einer großartigen Rookies-Saison. Er punktete in sieben der bisher gefahrenen 13 Rennen in seinem ersten Jahr in der Moto3.

2017 ist die sechste Saison der Zusammenarbeit zwischen Red Bull, KTM und Ajo Motorsport in der Moto3. Die Allianz sicherte sich bereits einen WM-Titel (2012) und zwei Vizetitel (2014 und 2015) und führt die Moto3-WM aktuell mit 106 Punkten an.

Niccolo Antonelli: „Ich bin sehr glücklich zu Red Bull KTM Ajo zu wechseln, denn damit geht ein Traum in Erfüllung. Das ist ein Team, das mehrere Weltmeister hervorgebracht hat und das immer an der Spitze gekämpft hat, also will ich nächstes Jahr hier viel lernen. Das Ziel ist es, in jedem Rennen um den Sieg zu kämpfen oder zumindest auf dem Podium zu landen, sollte das nicht möglich sein. Ich möchte das verbessern, was ich in den letzten zwei Jahren in der Weltmeisterschaft getan habe und werde so viel ich kann darum kämpfen. Es ist spannend, wieder KTM zu fahren. Ich bin mir sicher, dass das Bike ganz anders als das ist, was ich 2014 fuhr – besser – und ich kann es kaum abwarten, es zu testen.“

Bo Bendsneyder: „Ein weiteres Jahr im Team zu sein, ist eine großartige Chance. Ich danke Aki (Ajo) für sein Vertrauen in mich und auch Red Bull, KTM und den anderen Partnern. Nun müssen wir uns darauf konzentrieren, dieses Jahr gut abzuschließen und dann denken wir über die nächste Saison nach. Ich bin überzeugt, dass wir gute Arbeit leisten werden. Wir müssen mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben und jeden Tag hart arbeiten. Es wird schön mit einem neuen Teamkollegen zusammenzuarbeiten. Ich fühlte mich mit Brad (Binder) schon wohl und ich bin mir sicher, dass das mit Niccolo (Antonelli) genauso wird. Ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten.“

„Dieses Team ist wie eine Familie und das mag ich wirklich. Jeder ist sehr ehrlich, sie sagen Dinge immer direkt und arbeiten daran, sich als Team zu verbessern. Das ist das Wichtigste. Nächstes Jahr werde ich mein Bestes geben und sehen, ob ich an der Spitze landen kann, aber zunächst einmal will ich mich darauf konzentrieren, dieses Jahr gut abzuschließen.“

Niccolo Antonelli: "I'm very happy to join Red Bull KTM Ajo because it is a dream come true. This is a team that has produced several World Champions and that has always fought to be at the top, so I want to learn a lot here next year. The aim is to fight for victory in every race, or at least be on the podium when that is not possible. I want to improve on what I've done in the last two years in the World Championship and will fight as much as I can to do this. It is exciting to ride a KTM again. I’m sure the bike is very different compared with that I rode in 2014 -even better- and I can’t wait to try it out."

Bo Bendsneyder: "To be on the team one more year is a great opportunity. I want to thank Aki [Ajo] for trusting me and also Red Bull, KTM and the other partners. Now we have to concentrate on finishing this year well, and then we'll think about next season. I am convinced that we will do a good job. We have to keep our feet on the ground and work hard every day. It will be nice to work with a new teammate. I've felt very comfortable with Brad [Binder] and I'm sure I will also be so with Niccolo [Antonelli]. I'm looking forward to working with him.
This team is like a family and I really like that. Everyone is very sincere, they always say things directly and work to improve as a team. This is the most important thing. Next year I will do my best and see if I can be at the front, but first I want to concentrate on finishing this year well."