Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By Estrella Galicia 0,0 Marc VDS

Hayden ersetzt Miller in #AragonGP

Ehemaliger MotoGP Weltmeister und aktueller World Superbike Fahrer Nicky Hayden ersetzt verletzten Jack Miller in Aragon.

Hayden wird Millers Honda RC213V Maschine an diesem Wochenende in Aragon fahren, wo die 14. Runde der Weltmeisterschaft stattfindet.

Der Australier Miller kann an diesem Wochenende nicht teilnehmen, da er sich noch immer von Brüchen in seiner rechten Hand erholt, die er sich im Warm-Up auf dem Red Bull Ring in Österreich Mitte August zuzog.

Hayden bringt viel Erfahrung mit ins Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS, inklusive einem Podium im ersten Motorland Aragon Rennen 2010. Der beliebte Amerikaner startete zwischen 2003 und 2015 in 216 Rennen und sicherte sich drei Siege und 25 weitere Podestplätze. Höhepunkt des 35-Jährigen war sein Titelgewinn 2006.

Tito Rabat wird hoffen von Haydens Wissen auf einer Strecke zu profitieren, wo er bereits Erfolge feierte. Der Spanier war in den letzten drei Moto2-Rennen im Motorland Aragon nie schlechter als Zweiter und ist nach einem schwierigen Rennen in San Marino gewillt zurückzuschlagen.

Nicky Hayden: „Jack Miller hat sich verletzt und zunächst einmal möchte ich ihm gute Besserung wünschen. Alle wissen, dass er ein Freund von mir ist und ich glaube an Jack, also will ich nicht, dass er nicht antreten kann, aber er muss gesund werden, damit er sein Potential wieder zeigen kann. Das ist ein anderes Honda Team und ich arbeite für Honda Europa, also brauchen sie einen Fahrer und ich bin da. Ich bin gesund, also warum nicht? Ich liebe den Rennsport und ich weiß, dass es nicht leicht wird, einfach anzukommen und in diesem Fahrerlager einen guten Job abzuliefern, das voller ‚Haie’ ist, würde ich sagen. Ich bin gespannt dorthin zu kommen, versuche etwas Spaß zu haben, ein Rennen zu fahren und wir werden sehen, was ich tun kann. Ich mag Herausforderungen. Ich wäre noch gespannter, wenn ich vorher ein paar Tage auf dem Bike hätte, das Team, die Reifen kennenlernen könnte, aber das ist nicht der Fall, aber dafür habe ich auch nicht unterschrieben. Ich weiß, wohin ich komme. Das ist keine MotoGP-Rückkehr für mich, es ist ein Versuch! Ich bin nicht 22, ich bin 35 und mein Zuhause ist jetzt die Superbike. Meine Ziele setze ich in der Superbike. Es ist nur eine Chance ein weiteres Motorradrennen zu fahren.“

Michael Bartholemy, Teamchef: „Natürlich hätten wir Jack lieber in Aragon fahren sehen, aber es ist der Rennsport, der seine beiden Brüche in seiner Hand davon abhält richtig abzuheilen. Es macht Sinn, dass er dieses Rennen auslässt und sich vor den drei Übersee-Rennen etwas erholt, worunter auch sein Heimrennen in Australien ist. Ich freue mich darauf Nicky im Team Willkommen zu heißen und ich danke Honda und Ten Kate dafür, ihn an diesem Wochenende freizustellen. Als ehemaliger MotoGP Weltmeister für Honda bringt er viel Erfahrung mit, was aufgrund der hohen Lernkurve mit einem neuen Bike, neuen Reifen und neuer Elektronik entscheidend wird. Ich bin mir sicher, dass er super für uns arbeiten wird. Tito hatte in San Marino eine schwere Zeit, aber seine Unverwüstlichkeit ist eine seiner Stärke und ich erwarte, dass er zurückschlägt und sich an diesem Wochenende weiter verbessert – und das auf einer Strecke, auf der er in der Vergangenheit schon viele Erfolge genoss.“

Empfehlungen