Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Rossi: „Nicht meine Lieblingsstrecke“

Obwohl Valentino Rossi das MotorLand Aragón nicht zu seinen Favoriten zählt, will er alles geben, um gut abzuschließen.

Bei seinem Heim-GP in Misano wollte Valentino Rossi unbedingt gewinnen, doch Dani Pedrosa (Repsol Honda) nahm ihm diese Ehre. Nun will der Movistar Yamaha Pilot zum Gran Premio Movistar de Aragón zurückschlagen und sein bestes geben, um in jedem der verbliebenen Rennen 2016 das bestmögliche Ergebnis einzufahren und doch noch auf Marc Marquez (Repsol Honda) in der Gesamtwertung aufzuholen.

Valentino Rossi: „Obwohl ich in Misano gewinnen wollte, kann ich sagen, dass es ein gutes Rennen war. In all den kommenden Rennen werden wir unser Bestes geben, um immer das beste Ergebnis zu holen, genauso wie in Misano. Das Einzige, was mich jetzt interessiert sind gute Rennen. In Aragón werden wir ab dem ersten Tag gut arbeiten müssen, genauso wie schon die ganze Saison lang. Diese Strecke hat schnelle Kurven und harte Anbremszonen, also wird es wichtig sein ein gutes Bike mit einem perfekten Setup zu haben. Ich mag die Strecke wirklich und selbst wenn es nicht eine meiner Lieblingsstrecken ist, werden wir unser Bestes versuchen.“

Empfehlungen