Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By motogp.com

Marquez: "Super zum attackieren und gewinnen"

Ein unglaublicher MM93 vergrößert im MotorLand den Punktevorsprung

Es war eine Zeit lang her, seit Marc Marquez (Repsol Honda Team) seinen Vorsprung in der Meisterschaft vergrößert hatte, in Silverstone und Misano beendete der 2-fache MotoGP™ Weltmeister die Rennen jeweils ausserhalb der Posiumsplätze. Dies änderte sich auf seiner heimstrecke in Aragon wieder, als der Pole-Mann einen spektakulären Sieg einfuhr und seinen Vorsprung gegenüber Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) auf 52 Punkte ausbaute. Der Italiener wurde in Aragon Dritter.

Marc Marquez (P1): „Ich bin sehr froh, dass ich diesen Sieg bei meinem Heimrennen und eines meiner Lieblingsrennen holen konnte. Ich habe auf dieses Rennen gewartet, denn es war ein „roter Punkt“ in meinem Kalender, als ich sah, dass es Rennen sein könnte das ich gewinnen kann.  Es war ein wichtiger Sieg, aber es ist noch nichts entschieden. Gestern sagte ich noch, dass im Rennen alles passieren kann, und wie durch ein Wunder stürzte ich bei der Aktion in Kurve 7 glücklicherweise nicht. Zu disem Zeitpunkt entschied ich mich es etwas ruhiger angehen zu lassen und kam zurück zu etwas präziserem Fahren und exaktem Bremsen. Das machte es zu einem sehr abwechslungsreichen Rennen, mit vielen Überholmanövern zu Beginn und einem zweiten Teil in dem ich zu Valentino etwas Abstand herstellen konnte, das war wichtig. Er hat in den letzten Rennen Punkte aufgeholt und ich wollte dies stoppen, denn sonst stärkt es seine Moral und wir könnten Probleme bekommen.  Jetzt verlassen wir Aragon mit einem größeren Vorsprung und mehr Vertrauen für die Überseerennen. Ich war auf dem Podium sehr glücklich, aber der emotionalste Moment war heute für mich, als mein Bruder (Alex) sein erstes Moto2 Podium holte. Das war sehr speziell für mich.“

Marquez: "Habe auf Rossi Punkte gutgemacht, das ist gut!"

Empfehlungen