Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS

Morbidelli: „Ich hatte eine Chance…"

Der Italiener jagte durch das Feld und attackierte seinen Teamkollegen Alex Marquez in der letzten Runde.

Franco Morbidelli (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) kollidierte am ersten Tag im MotorLand Aragon mit Leopard Racing Pilot Miguel Oliveira, wodurch er eine Strafe von einem Startplatz und einen Strafpuntk bekam. Am Samstag war sein Bike so gut wie neu und er sicherte sich den achten Startplatz.

Nachdem Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) und Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) schon in den ersten Runden davongefahren waren, war Morbidelli später der einzige Pilot, der an den beiden dranbleiben kann. In der letzten Kurve griff er seinen Teamkollegen Marquez an, wurde auf der Ziellinie aber noch geschlagen. Morbidelli wurde Dritter und stand damit zum vierten Mal in dieser Saison auf dem Podium.

Franco Morbidelli (P3): „Ich hatte nur eine Chance zu probieren Alex zu überholen und das war in der letzten Kurve der letzten Runde. Es war ein großartiges Gefühl auf ihn aufgeholt zu haben, denn ich lag zu Beginn des Rennens weit dahinter zurück. Meine Startposition war nicht die beste und das war schade, denn ich hatte das Renntempo, aber ich bin glücklich, denn das Ergebnis zeigt, dass das Team in der Lage ist konstant auf Top-Niveau zu sein.“

Empfehlungen