Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By Michelin

Michelin: Über 4.000 Reifen für Übersee-Triple

Michelin bringt über 4.000 Reifen mit auf die Asien- und Australien-Tour. Die folgenden Mischungen stehen in Motegi zur Verfügung.

Für Michelin steht erstmals als Alleinausrüster der MotoGP™ das Übersee-Triple an, welches dieses Wochenende mit dem Motul Grand Prix of Japan beginnt.

In Motegi erwartet die Franzosen ein sehr aggressiver Asphalt und eine technisch anspruchsvolle Strecke, sodass die Michelin Power Slicks garantiert vor einen Härtetest gestellt werden. Vorn bringt Michelin die Mischungen Soft (weiße Kennzeichnung), Medium (keine Kennzeichnung) und Hard (gelb) mit, hinten kommen die Mischungen Soft (weiß) und Medium (ohne) zum Einsatz.

Für Regen bringt Michelin die Soft-Full-Wet (blau) und Medium-Wet (ohne) Mischungen für vorn wie hinten mit. Die Intermediate-Reifen haben die silberne Kennzeichnung.

Piero Taramasso, Manager Zweirad-Gruppe Motorsport:
"Motegi bildet den Auftakt von drei intensiven Rennwochen mit Japan, Australien und Malaysia. Alle drei Rennen bringen ganz unterschiedliche Herausforderungen mit sich, aber auch eine große logistische Aufgabe. Wir werden über 4.000 Reifen zu den drei Rennen mitbringen, um das zu bewerkstelligen wird ein Teil von ihnen per Luft- und der andere Teil per See-Fracht verschickt."

"Motegi ist eine technisch richtig anspruchsvolle Strecke mit einem relativ aggressiven Asphalt, der ein gutes Grip-Level bringt. Es sind ein paart sehr harte Brems- und Beschleunigungszonen vorhanden und das beansprucht den Reifen auf der mittleren Lauffläche. Um darauf vorbereitet zu sein, haben wir eine große Auswahl mitgebracht, von denen wir glauben, dass sie die nötige Stabilität bei den harten Bremsmanövern bringen können. Mit den GP-Fahrern haben wir in Motegi nicht viel getestet, darum werden wir mit allen Fahrern und Teams strukturiert arbeiten, damit am Sonntag alle in der bestmöglichen Position sind."