Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Monster Yamaha Tech3

Smith freut sich über seine Rückkehr

Der Monster Yamaha Tech3 Team Fahrer nach seiner Verletzungspause bereit für Japan

Bradley Smith wird beim Motul Japan Grand Prix of Japan wieder im Sattel seiner YZR-M1 sitzen, durch eine Knieverletzung im August verpasste die letzten drei MotoGP™ Rennen.

Der Yamaha Fahrer hatte eine schwere Bänderverletzung im linken Knie, die er sich beim 8 Stunden Rennen in Oschersleben zuzog. Aber er arbeitete stark an seiner Regeneration. Der Brite möchte versuchen das Ziel des 24 Runden andauernden Rennens am Sonntag in Japan auf einer soliden Position zu erreichen.

Bradley Smith: "Ich freue mich, dass ich wieder auf meine YZF-M1 sitzen kann. Vor allem, weil ich weiß, dass es ein herausforderndes Rennen werden wird, aber ich werde alles geben was ich kann. Es ist das erste Mal nach sieben Wochen, dass ich wieder auf einem MotoGP Motorrad fahre und ich bin nahezu fit, es wird etwas dauern bis ich mich auf die Yamaha wieder eingestellt habe. Dies wird das hauptsächliche Ziel an diesem Wochenende wird sein und ich bin zuversichtlich, dass ich mich schnell wieder daran gewöhnt habe. Japan ist sehr speziell, nicht nur weil es das Heimatland von Yamaha ist, sondern auch weil ich hier im letzten Jahr die 8 Stunden von Suzuka gewinnen konnte. Dazu noch die Fans, sie sind fantastisch und unterstützen einen wirklich, was mich sehr motiviert. Wie auch immer, ich weiß, dass dieses Wochenende, durch die Stopp und go Charakteristik sehr anstrengend werden wird. Dazu kommt noch, dass es hier ein paar Kurven gibt bei der sehr harte Bremsmanöver gefordert sind und ich hoffe, dass ich die Übersee-Rennen auf positive Weise beginnen kann, bevor wir nach Phillip Island kommen.„