Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By Repsol Honda Team

Marquez: Es fehlt nicht viel!

Marc Marquez landete am Trainingsfreitag zum MOTUL Grand Prix of Japan auf dem vierten Platz.

Der Repsol Honda Pilot kam auf eine Zeit von 1:45,303 Minuten und war damit 0,152 Sekunden langsamer als Pace-Setter Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha)

Trotz eines kleines Ausrutschers im FP2 zeigte sich der WM-Anwärter mit dem ersten Motegi-Tag aber sehr zufrieden.

Die Stimmen der MotoGP™ zum 1. Tag beim #JapaneseGP

Marc Marquez:
"Für Dani tut es mir wirklich sehr leid, es schien, dass er gerade wieder zu altem Speed zurückgefunden hatte. Ich wünsche ihm eine schnelle Genesung. Was heute angeht: Ehrlichgesagt war das Gefühl etwas besser, als ich es hier erwartet hatte. Ich hatte gedacht, dass wir uns etwas mehr abmühen würden, aber von Anfang an hat es sich nicht so schlecht angefühlt und wir haben auf dem Motorrad einen guten Job gemacht. Am Nachmittag hatte ich mit dem härteren Vorderreifen einen kleinen Sturz und ich habe etwas zu sehr Druck gemacht. Aber ich konnte im gleichen Run weiterfahren und meine Zeit verbessern, das war richtig gut. Ich weiß, dass unsere Gegner hier sehr stark sind, aber uns fehlt nicht viel."