Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Pedrosa bricht Schlüsselbein, Aoyama fährt in Motegi

Für den Spanier ist die Action frühzeitig vorbei. Weitere Verletzungen sind nach Highsider in FP2 jedoch ausgeschlossen.

Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) hatte in FP2 auf dem Twin Ring Motegi einen heftigen Highsider. Der erfolgreichste Fahrer auf der japanischen Strecke fällt danach mit einem Schlüsselbeinbruch aus und wird wohl auch die beiden darauffolgenden Überseerennen auslassen müssen. Eine Rückkehr nach Barcelona, um sich dort operieren zu lassen, scheint wahrscheinlich.

Beim Motul Japan Grand Prix wird Pedrosa vom ehemaligen 250ccm Weltmeister Hiroshi Aoyama ersetzt, der bereits 2015 für den Spanier einsprang.

Dr. Xavier Mir, MotoGP™ Ärzteteam: „Pedrosa hat einen Bruch im rechten Schlüsselbein. Erste Ergebnisse zeigen, dass dir Bruch eine Operation erfordert. Der Bruch ist nicht verschoben, aber der Knochen besteht aus vier Teilen – ein Umstand, der normalerweise einen Eingriff erforderlich macht. Eine Gehirnerschütterung, die wir zunächst erwartet hatten, konnte ausgeschlossen werden. Er ist ok, bei Bewusstsein und erinnert sich an alles. Er war auch leicht am linken Fuß verletzt, aber das Schlüsselbein ist die größte Sache. In der Geschichte der Schlüsselbeinbrüche hat Pedrosa gelitten, das scheint der am wenigsten ernsthafte zu sein. Es scheint als würde er jetzt nach Barcelona zurückkehren, um morgen operiert zu werden, obwohl das bisher noch nicht definitiv entschieden ist. Team und Fahrer treffen ihre eigenen Entscheidungen, was Behandlung und Verfahrensweise angeht.“

Dani Pedrosa: „Ich bin natürlich sehr traurig über das, was passiert ist, denn ich habe mich darauf gefreut in Japan auf Hondas Heimstrecke zu fahren, die auch eine meiner Lieblingsstrecken ist. Ich war in der Sichtrunde in FP2 als mir kurzzeitig das Hinterrad eingangs Kurve 11 weggerutscht ist und als der Reifen wieder Grip hatte, hat es mich in die Luft geworfen. Es gib nicht viel mehr dazu zu sagen. Ich will mich jetzt nur darauf konzentrieren, gesund zu werden, um so schnell wie möglich wieder auf meinem Bike zu sitzen. Meine besten Wünsche an Hiro (Aoyama), der mich ersetzt und vor seinen heimischen Fans fahren wird.“

Hiroshi Aoyama: „Zunächst einmal tut es mir für Dani sehr leid und ich wünsche ihm eine schnelle Genesung. Das ist definitiv nicht der beste Weg, ein Rennen anzutreten, aber ich werde dennoch versuchen mein Bestes für Honda vor meinen Freunden und Fans zu geben. Ich werde meine Nummer nicht nutzen können, denn die 7 ist schon an Mike Jones vergeben, also nutze ich die 73, was die Zahl ist, die ich in meiner ersten Saison in der 250ccm GP Klasse hatte.“