Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Repsol Honda Team

Hayden ersetzt Pedrosa auf Phillip Island

Die MotoGP™ Legend kehrt in Australien zurück, nachdem er schon beim Aragon GP teilgenommen hatte.

Nicky Hayden ersetzt am kommenden Wochenende  beim Michelin® Australian Motorcycle Grand Prix den verletzten Dani Pedrosa. Hayden, der 2006 mit dem Repsol Honda Team die MotoGP™ Weltmeisterschaft gewonnen hatte und im September beim Aragon GP für Jack Miller (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) einsprang und dabei acuh ein paar Ounkte holte. Die MotoGP™ Legende wird in Australien am Wochenende vor dem Finale der Superbike-Weltmeisterschaft in Katar starten, wo er im Augenblick an der Seite von Michael van der Mark im Honda World Superbike Team an den Start geht. „Kentucky Kid“ Hayden möchte, auf einer Strecke die er sehr gut kennt, für Honda noch ein paar zusätzliche Punkte in der Herstellerwertung holen. Er fuhr dort schon drei Mal in der MotoGP™ auf das Podium und zeigte 2016 einen beeindruckenden Einstand in die WorldSBK.

Pedrosa ereilte am Freitag in Motegi leider einen Highsider bei dem er sich das rechte Schlüsselbein brach. Zwischenzeitlich ist er schon zurück in Barcelona und wurde auch schon operiert, der 3-fache Weltmeister möchte so schnell wie möglich wieder auf die Strecke zurückkommen, wobei dafür noch kein Datum feststeht.

Dani Pedrosa: “Ich hatte nach der Operation ein paar Tage lang starke Schmerzen, aber jetzt geht es schon wieder besser. Ich habe das Krankenhaus wieder verlassen und mein nächster Check ist für Mittwoch terminiert. Danach werden wir besser sagen können wie lange es dauert, dass ich wieder auf mein Motorrad sitzen kann. Ich möchte auch Marc und Honda zum Titel gratulieren.“

Nicky Hayden: “Als erstes sende ich Dani besten Grüße und ich bin überzeugt, dass er stärker als zuvor zurückkommen wird. Es ist für mich zwar eine schwierige Geschichte, aber es ist die Chance, zehn Jahre nach meinem WM-Titel wieder zu meinem alten „Dream Team“ zurückzukommen ! Ein Wochenende auf einer Werks-Honda in Phillip Island zu verbringen ist sehr emotional und ich möchte mich vielmals bei Honda für die großartige Möglichkeit und das Vertrauen in mich bedanken. Ich möchte mich auch bei meinem aktuellen Team und Sponsoren bedanken, dass sie mich gehen lassen und dies zu machen. Jeder arbeitete an den vielen Details um dies zu möglich zu machen. Deshalb bin ich sehr froh dass ich ins Flugzeug steigen kann und nach Phillip Island fliegen darf. Ich hoffe, dass ich einen guten Job erledigen kann. Bezüglich Phillip Island sind zwei Dinge die ich beachten muss, das Wetter und die Reifen, aber es ist eine Strecke die ich liebe und ich kann es nicht erwarten dort zu fahren. Am Freitag geht es los, dann werden wir sehen was passiert.“