Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

#StatAttack: Moto2™ und der Australian Grand Prix

Vorbereitung mit ein paar Zahlen und Fakten für den Australian GP der mittleren Klasse

- Johann Zarco hatte bisher einen Podiumsplatz auf Phillip Island – Dritter im 125er Rennen 2011, als er auch von der Poleposition startete. 2013 und 2014 stürzte er im Moto2 Rennen. Letztes Jahr wurde er in Australien Siebter, eine Woche nachdem er in Japan den Moto2 WM-Titel holte.

- Alex Rins stand auf Phillip Island in den letzten drei jahren auf dem Podium: Ein Sieg und ein dritter Platz im Moto3 Rennen 2013 & 2014 und ein Sieg im letzten Jahr in der Moto2 Klasse, damals aus der Poleposition.

- Alex Rins ist der einzige Fahrer in der Moto2 Klasse, der in der mittleren Klasse auf Phillip Island ein Rennen gewinnen konnte.

- Sam Lowes wurde vor zwei Jahren in Australien Fünfter – das beste Resultat seiner Rookie Saison in der Moto2 Klasse. Letztes Jahr wurde er auf der SpeedUp Maschine in Australien Zweiter.

- Tom Lüthi gewann 2005, als er seinen Titel holte, das Rennen der 125ccm Klasse auf Phillip Island aus der Poleposition 2013 und 2014 wurde er in der Moto2 auf Phillip Island Zweiter. Letztes Jahr startete er vom 15. Platz und stürzte in der 17. Runde in der MG Kurve, auf dem zweiten Platz liegend.

- Sandro Cortese hat auf Phillip Island die kleinste Klasse zweimal gewonnen – im 125er Rennen 2011 und 2012 in der Moto3. Letztes Jahr stürzte er auf dem sechsten Platz liegend in der 15. Runde.

- Alex Marquez setzte 2013 auf dem Weg zum vierten Platz in der Moto3 Klasse einen neuen Rundenrekord. 2014 stand er in Australien auf der Poleposition und wurde Zweiter, aber nur 0,029 Sekunden hinter Jack Miller. Letztes Jahr fuhr er auf Phillip Island von der 18. Startposition auf den neunten Platz.

- Zu den oben genannten Lüthi, Cortese und Rins, nimmt in der Moto2 Klasse noch ein Fahrer teil, der Auf Phillip Island schon Rennen gewonnen hat: Julian Simon (2009 – 125ccm).

- Lorenzo Baldassarri wurde letztes Jahr in Australien Dritter – das war sein erstes Podium seiner Karriere und machte ihn  auch gleich zum zweitjüngsten italienischen Fahrer der bei einem Grand Prix auf dem Podium stand. Der jüngste ist im Moment noch Marco Melandri.

 

•            Jonas Folger kämpfte im letzten Jahr in Australien um das Podium, bevor er drei Runden vor Ende des Rennens mit einem platten Reifen das Rennen beenden musste.

 

Empfehlungen