Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

#StatAttack: Moto3™ und der Australian Grand Prix

Info über die kleinste Klasse vor dem Rennen auf Phillip Island

- Keiner der Fahrer die im Moment in der Moto3 Klasse teilnehmen hat bisher auf Phillip Island einen Grand Prix gewonnen

- Alle vier Moto3 Grand Prix Rennen die es bisher auf Phillip Island gab, wurden von KTM Fahrern gewonnen. Der letzte Sieger auf einer Honda in der kleinsten Klasse war 2005 Tom Lüthi.

- Brad Binder kämpfte im letzten Jahr um den Sieg beim Australian Grand Prix, wurde dann aber Dritter.

- Enea Bastianini kam auf Phillip Island bei zwei Rennen die er hier fuhr noch nicht ins Ziel; vor zwei Jahren beendete er das Rennen frühzeitig und im letzten Jahr stürzte er in der 14. Runde. In den letzten sechs Rennen stand er auf dem Podium und holte sich in japan den ersten Sieg in dieser Saison.

- Jorge Navarro verfehlte auf Phillip Island letztes Jahr das Podium um ledigltich 0,009 Sekunden. Dritter wurde Brad Binder.

- Mit seinem dritten Platz in Japan schob sich Nicolo Bulega vor Joan Mir im Kampf um den Titel des Rookie of the Year der Moto3 Klasse.

- Jakub Kornfeil führte im letzten Jahr in Australien das Moto3 Rennen in der vorletzten Runde an; er beendete dann das rennen auf dem fünften Platz, nur 0,288 Sekunden hinter dem Sieger Miguel Oliveira. Früher im Rennen, in der siebten Runde, musste Kornfeil in einer Kurve weit gehen und fiel bis auf den 22. Platz zurück.

- Maria Herrera wurde letztes Jahr in Australien 11, das ist bisher ihr bestes Ergebnis Ihrer Grand Prix Karriere.

- John McPhee stand letztes Jahr in Australien auf der Poleposition, stürzte dann in der siebten Runde und kollidierte mit Joan Mir, der für den verletzten Hiroki Ono einsprang und sein Grand Prix Debüt gab.

 

•            Francesco Bagnaia fuhr letztes Jahr in Australien die schnellste Runde des Moto3 Rennens, bevor er in der zehnten Runde in der Hairpin stürzte, als er mit der führenden Gruppe kämpfte.