Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Besser als erwartet“

Bradl: „Besser als erwartet“

Stefan Bradl hatte zu Beginn des #AustralianGP ein gutes Gefühl und hofft nun auf bessere Wetterbedingungen am Samstag.

Für Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl begann der zum Michelin Australian Motorcycle Grand Prix mit wenigen Runden, einem zehnten Platz im ersten Freien Training und einem guten Gefühl auf seiner Maschine, trotz Nässe und Kälte. Die zweite Session des Tages wurde nach wenigen Minuten gestrichen. Grund war das viele Wasser auf der Strecke, das zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko für alle Fahrer wurde.

Stefan Bradl: „Heute Morgen sind wir auf die Strecke gefahren. Die Wassermenge war akzeptabel, obwohl es schon nach ein paar Runden stärker regnete. Auf jeden Fall war das Gefühl gut. Ich hatte erwartet, mehr Probleme zu haben, denn niedrigere Temperaturen machen es schwieriger die Reifen aufzuwärmen. Am Nachmittag gab es keinen Grund rauszufahren. Unter dieses Bedingungen lernst du nichts, sondern gehst nur Risiken ein. Alles was wir jetzt machen können, ist auf Morgen warten und hoffen, dass das Wetter besser ist.“

Tags:
MotoGP, 2016, MICHELIN® AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, FP2, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›