Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By LCR Honda

Crutchlow: „Nicht einmal Kombi angezogen“

Cal Crutchlow wollte in FP2 am Freitag zum #AustralianGP nichts riskieren, nachdem er in der ersten Session Schnellster war.

Mit einer Bestzeit von 1:40.957 Minuten sicherte sich Cal Crutchlow (LCR Honda) am Freitag zum Michelin Australian Motorcycle Grand Prix die Spitze unter schwierigsten Verhältnissen. Nachdem es bereits am Morgen geregnet hatte, wurde das zweite Freie Training am Nachmittag aufgrund unzumutbarer Streckenverhältnisse und zu viel Wasser auf dem Asphalt frühzeitig beendet.

Cal Crutchlow: „Das war ein enttäuschender Tag. Wir sind natürlich nicht so glücklich über die Wetterbedingungen, aber man muss an die Sicherheit der Fahrer denken. Das ist ein wirklich schneller Kurs und es wurde am Morgen sehr schwierig etwas zu sehen und später zum zweiten Training hier hat es einfach keinen Sinn gemacht, irgendwelche Risiken einzugehen. Ich habe nicht einmal meine Kombi angezogen!“

„Wir müssen uns jetzt auf morgen konzentrieren. Es scheint als würde es wieder nass sein, deshalb brauchte ich am Nachmittag nicht rausfahren. Es tut uns sehr leid für die Fans, die hier im Regen standen und keine weiteren Aktivitäten auf der Strecke mehr sehen konnten, aber wir müssen an die Sicherheit denken und sicherstellen, dass wir alle in guter Form durchs Wochenende bringen.“

„Jetzt freue ich mich aufs Qualifying morgen und dann das Rennen am Sonntag.“