Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By Repsol Honda Team

Marquez: „Nicht der lustigste Tag des Jahres“

Bei kühlen Temperaturen und Dauerregen hatten Marc Marquez und seine Rivalen am Freitag zum #AustralianGP schon früh Feierabend.

Nach anhaltenden Regenschauern wurde das zweite Freie Training zum Michelin Australian Motorcycle Grand Prix am Freitagnachmittag für die MotoGP™ Piloten nach nur wenigen Minuten komplett gestrichen. Dem frisch gekrönten Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda) blieben aber auch am Morgen nicht viele Runden unter halbwegs annehmbaren Verhältnissen. Er beendete den Tag auf Platz vier der Zeitenliste.

Marc Marquez: „Heute war nicht unbedingt einer der lustigsten Tage des Jahres. Wir hatten auf einen trockenen Tag gehofft, damit ich mich nach dem Japan Grand Prix wieder auf dem Bike wohlfühle, aber das war nicht der Fall. Obwohl es den ganzen Tag geregnet hat, sind wir am Morgen ein paar Runden gefahren, aber am Ende der Session mussten wir aufhören, weil schon zu viel Wasser auf der Strecke war.“

„Heute Nachmittag hat es auch geregnet, was es zu gefährlich zum Fahren machte und deshalb wurde abgebrochen. Wir haben entschieden nicht rauszufahren, weil das ein unnötiges Risiko war. Hoffentlich verbessern sich die Bedingungen morgen wenigstens ein bisschen, damit nicht so viel Wasser auf der Strecke ist und wir weiter für Sonntag arbeiten können.“