Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Folger: "Hätte noch Einen drauflegen können"

Jonas Folger startet beim Michelin® Australian Grand Prix in der Moto2™ Klasse aus Reihe 2. Die erste Reihe verpasste er knapp.

Das 45-minütige entscheidende Zeittraining für die Startaufstellung war die erste Session an diesem Wochenende in Australien, die zur Gänze bei trockenen Bedingungen abgewickelt werden konnte. Doch nach dem wechselhaften Wetter bis Samstagnachmittag war es für Teams und Fahrer nicht einfach sich auf die geänderten Umstände einzustellen. Jonas Folger und seiner Crew gelang es allerdings gut diese Hürde für das 16. Saisonrennen am Sonntagnachmittag zu meistern und mit dem sechsten Startplatz eine gute Ausgangsposition zu schaffen.

Startzeit für das Moto2 Rennen ist wegen der grossen Zeitdifferenz zu Mitteleuropa am Sonntag erst für 14:20 Uhr Ortszeit angesetzt, also 5:20 Uhr MEZ.

Jonas Folger: "Ich bin mit der zweiten Startreihe nicht unzufrieden. Es ärgert mich nur, dass ich zum Schluss von einem Fahrer aufgehalten wurde. Diese Situation hat mich viel Zeit gekostet, weil ansonsten hätte ich noch eine weitere Runde fahren und womöglich noch einen drauflegen können. Die Bedingungen während des Qualifyings erlaubten es, dass man mit jeder Runde schneller wurde. Der sechste Startplatz ist sicher keine schlechte Ausgangsposition. Doch die Session selbst verlief nicht so einfach, zumal auch der Wind heute wieder sehr stark und an manchen Stellen unberechenbar war. Zudem war es die erste trockene Session. Nach den zum Teil verregneten Trainings war es nicht einfach auf die Schnelle ein gutes Setting zu finden. Doch von der Pace her bin ich zuversichtlich, dass es morgen ein guter Tag für uns werden kann."

Empfehlungen