Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Crutchlow gewinnt vor Rossi, Marquez stürzt

Cal Crutchlow holte auf Phillip Island nach einem Sturz von Marc Marquez den Sieg. Valentino Rossi fuhr von P15 bis auf Platz 2 nach vorne.

Nachdem Regen und kalte Temperaturen am Freitag und Samstag beim Michelin Australian Motorcycle Grand Prix für chaotische Verhältnisse sorgten, blieb der Renntag trocken. Dennoch herrschten kühle Temperaturen und viel Wind rund um den beliebten Phillip Island Circuit.

Zum Start des 27 Runden langen Rennens übernahm Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech 3) zunächst die Führung, aber noch in der ersten Runde ging Marc Marquez (Repsol Honda) an seinem Landsmann vorbei. Dahinter reihten sich Aleix Espargaro (Team Suzuki Ecstar), Cal Crutchlow (LCR Honda), Danilo Petrucci (Octo Pramac Yakhnich), Jack Miller (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS), Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP), Nicky Hayden (Repsol Honda) und Stefan Bradl (Aprilia Racing Team Gresini) in den Top-10 ein.

Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP), der nur von Startplatz 15 aus losgefahren war, lag nach der ersten Runde auf dem 13. Rang und pflügte nach und nach durch das Feld. Nach Runde drei lag der Italiener bereits auf Position neun, während er drei weitere Runden später Platz sechs einnahm.

In der zehnten Runde hatte Marquez bereits einen Vorsprung von über zwei Sekunden und stürzte an der Spitze liegend in Kurve vier. Crutchlow übernahm die Führung vor Rossi, der sich bereits auf den zweiten Rang nach vorne gearbeitet hatte, und Aleix Espargaro. Dahinter folgten Dovizioso, Pol Espargaro, Maverick Vinales (Team Suzuki Ecstar) und Lorenzo.

Zur Rennmitte lag Crutchlow 2.856 Sekunden vor Rossi weiterhin vorn. Aleix Espargaro belegte Rang drei vor Dovizioso, Vinales, Pol Espargaro und Lorenzo. Fünf Runden vor Rennende stürzte Aleix Espargaro im harten Kampf um den letzten Podestplatz gegen Vinales und Dovizioso.

Crutchlow fuhr fehlerfrei bis zum Ende und feierte schließlich 4,218 Sekunden vor Rossi seinen zweiten Sieg der Saison 2016. Vinales konnte sich auf Platz drei durchsetzen, während Dovizioso Vierter wurde. Pol Espargaro kam als Fünfter ins Ziel, gefolgt von Lorenzo.

Scott Redding (Octo Pramac Yakhnich), Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3), Petrucci und Lokalmatador Miller komplettierten die Top-10. Bradl wurde Elfter.

Loris Baz (Avintia Racing) hatte mit technischen Problemen zu kämpfen und beendete sein Rennen frühzeitig. Hector Barbera, der für den verletzten Andrea Iannone im Ducati-Werksteam einsprang, war zwei Runden vor Rennende raus. Hayden stürzte in der vorletzten Runde, fuhr das Rennen aber noch zu Ende.

Hier gibt’s die kompletten MotoGP™ Ergebnisse aus Down Under, dazu die Gesamtwertung nach 16 von 18 Rennen 2016.