Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

Der Vorfall der Moto3™ in Lukey Heights

McPhee-Sturz sorgt beim #AustralianGP für Chaos in Kurve zehn

Das Moto3™ Rennen auf Phillip Island wurde nach nur wenigen Runden abgebrochen als John McPhee (Peugeot MC Saxoprint) die Kontrolle über sein Bike verlor und auf dem Boden landete, was zu einem Domino-Effekt für viele andere Fahrer hinter ihm führte und Fahrer und Maschinen über den Asphalt rutschten.

Andrea Migno (Sky Racing Team VR46) und Enea Bastianini (Gresini Racing Moto3) stürzten über McPhees Bike. Alle drei Fahrer gingen am Ende des Hügels zu Boden und rutschten weiter. Die meisten Piloten konnten ausweichen, aber Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) konnte Enea Bastianini nicht mehr umfahren und rammte beim Versuch anzuhalten direkt in den Italiener.

Alle Fahrer waren bei Bewusstsein und schon bald nach dem Sturz wieder stabil, nur McPhee und Bastianini mussten ins Medical Center. Seitdem wurden beide für eine komplette Kontrolle noch einmal ins Krankenhaus gebracht, sollten aber keine ernsthaften Verletzungen davongetragen haben.