Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By Repsol Honda Team

Marquez: „Ich habe einen Fehler gemacht“

Marc Marquez stürzte in Runde zehn des Australien Grand Prix und nahm die Schuld komplett auf sich.

Trotz schwierigster wechselhafter und kalter Wetterbedingungen lag Marc Marquez am Wochenende des Michelin Australian Motorcycle Grand Prix permanent an der Spitze. Am sonnigen Rennsonntag übernahm der Repsol Honda Pilot zunächst die Führung, bis er in der zehnten Runde zu Boden ging.

Marc Marquez: „Zunächst einmal möchte ich mich bei meinem Team entschuldigen, denn ich habe heute einen Fehler gemacht. Wir hatten alles perfekt gemacht und uns fehlte nur das Ergebnis am Sonntag. Hätte ich noch um den Titel gekämpft, wäre das ein komplett anderes Rennen gewesen, weil ich nicht so viel riskiert hätte. Heute bin ich stark gestartet, denn ich wusste, dass ich am Anfang einen Unterschied machen muss. Ich konnte den Vorsprung halten, aber an einem der härtesten Bremspunkte habe ich zu spät gebremst und anstatt eine weitere Linie zu nehmen, was ich das ganze Jahr über gemacht habe, habe ich versucht einfach weiterzufahren. In solchen Fällen ist das Limit erreicht. Wir bleiben aber glücklich, denn wir haben den Titel ja schon gewonnen, aber sicherlich wollte ich auch noch mehr Rennen gewinnen. Es war komplett mein Fehler. In dieser ganzen Saison war ich sehr vorsichtig an den Bremspunkten und dieses Mal habe ich mehr riskiert, dieser Sturz hat also nichts mit den Michelin-Reifen zu tun. Nun haben wir ein weiteres Rennen nächste Woche und wir werden einfach daran denken. Gratulation an Cal für seinen großartigen Sieg.“