Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Bradl: „Hatte ein paar Zweifel“

Nach einem besten Qualifying als Achtschnellster beendete Stefan Bradl den Australien Grand Prix auf Position elf.

Für sein Aprilia Racing Team Gresini und sich selbst konnte Stefan Bradl am wechselhaften Samstag beim Michelin Australian Motorcycle Grand Prix den bisher besten Startplatz einfahren. Der Deutsche startete das drittletzte Rennen der Saison auf dem achten Rang. Trotz Problemen im Laufe des Rennens fuhr er den elften Platz und damit wertvolle Punkte nach Hause.

Support for this video player will be discontinued soon.

After The Flag #16: Ein typischer Phillip Island Battle

Stefan Bradl:
„Nach der Warm-Up-Session hatte ich ein paar Zweifel. Letztes Jahr hatten wir Probleme und es schien als könnte sich diese Situation wiederholen, denn ich hatte starke Grip-Probleme. Wir haben vor dem Rennen viele Änderungen vorgenommen und 27 Runden später kann ich sagen, dass ich zufrieden bin. Wir sind in den Punkten gelandet und unsere Zeiten waren gut. Unglücklicherweise konnte ich die Fahrer vor mir nicht angreifen, weil unser Getriebe etwas kurz übersetzt war, also hatte ich auf der Geraden Probleme, im Windschatten zu bleiben. Auf jeden Fall ist der elfte Platz ein gutes Ergebnis. Ich reise weiter nach Malaysia und blicke auf die positiven Seiten dieses seltsamen Wochenendes.“