Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Binder im Trockenen Schnellster, Bagnaia im Nassen

Brad Binder fuhr am Freitag in Sepang die Bestzeit, gefolgt von Khairul Idham Pawi und Francesco Bagnaia.

Der Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix begann mit Sonnenschein am Morgen und einsetzendem Regen am späteren Vormittag. Die Moto3™ Piloten fuhren ihre erste Session des vorletzten Rennwochenendes der Saison 2016 auf trockener Strecke und fuhren im ersten Freien Training demnach auch die schnelleren Rundenzeiten auf dem neu asphaltierten Sepang International Circuit.

Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) hatte die Nase am Freitag vorn. Mit einer schnellsten Runde von 2:15.520 Minuten sicherte er sich die Bestzeit zum Auftakt, gefolgt von Lokalmatador Khairul Idham Pawi (Honda Team Asia). Pawi verlor allerdings bereits 0.851 Sekunden auf den bereits gekürten Moto3™ Weltmeister.

Francesco Bagnaia (Pull & Bear Aspar Mahindra Team) folgte auf dem dritten Rang mit bereits über einer Sekunde Rückstand auf Binder. Marcos Ramirez (Platinum Bay Real Estate) belegte Position vier, gefolgt von Livio Loi (RW Racing GP BV) und Aron Canet (Estrella Galicia 0,0).

Jorge Martin (Pull & Bear Aspar Mahindra Team) belegte Rang sieben, während Joan Mir (Leopard Racing), Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) und Fabio Quartararo (Leopard Racing) die Top-10 komplettierten. Schedl GP Racing Pilot Philipp Öttl lag kurzzeitig an der Spitze, fiel später aber bis auf Position 16 zurück.

Im Nassen legte Bagnaia das Tempo mit einer schnellsten Runde von 2:26.490 Minuten vor, gefolgt von Navarro und Pawi. Öttl lag in der zweiten Session auf nasser Strecke auf Rang zehn.

Hier gibt’s die kombinierten Zeitenlisten von Tag eins in Malaysia.