Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Plötzlich bin ich gestürzt“

Marquez: „Plötzlich bin ich gestürzt“

Marc Marquez fuhr beim Malaysia GP in der Spitzengruppe, musste sich nach einem Sturz aber mit dem elften Rang geschlagen geben.

Nach einem guten Start fuhr Marc Marquez im Regenrennen zum Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix solide in der Spitzengruppe, bis er in Kurve elf übers Vorderrad in den Kies rutschte. Der Repsol Honda Pilot konnte aber weiterfahren und nahm neben einigen Punkten für Platz elf auch viel Erfahrung mit nach Hause.

Marc Marquez: „Heute war ein schwieriger Tag. Am Morgen war das Wetter bereits unstabil und schließlich war es im Rennen nass. Vor dem Start habe ich entschieden die Karbon-Bremsscheiben zu benutzen, die mir die Chance gaben auf der Bremse stärker zu sein. Das war die richtige Wahl und hat nichts mit meinem Sturz zu tun. Zu Beginn des Rennens fuhr ich ziemlich komfortabel in der Spitzengruppe, versuchte die Reifen für das Rennende aufzusparen, aber plötzlich bin ich gestürzt, indem mir das Vorderrad in Kurve elf weggerutscht ist.“

„Ich dachte, ich hatte hier die Chance auf dem Podium zu landen, aber das sollte wohl nicht sein und es ist besser, dass das jetzt passiert, wo wir schon den Titel in der Tasche haben. Diese Erfahrung wird uns im nächsten Jahr helfen und hilft uns auch dabei den WM-Titel noch mehr zu schätzen.“

Tags:
MotoGP, 2016, SHELL MALAYSIA MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›