Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By Repsol Honda Team

Marquez: „Jorge war heute schneller“

Im Qualifying von Valencia kam Marc Marquez nicht an Jorge Lorenzo heran, wird das Finale aber dennoch von Platz zwei aus starten.

Repsol Honda Pilot Marc Marquez zeigte in den Freien Trainings zum Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana ein starkes Tempo, dennoch blieb er im zweiten Qualifying-Durchgang am sonnigen Samstagnachmittag hinter Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo. Drei Zehntelsekunden fehlten dem Spanier zur Pole. Er wird das letzte Rennen der Saison von Platz zwei aus starten.

Marc Marquez: „Ich habe versucht ihn (Jorge Lorenzo) einzuholen und 100 Prozent zu geben. Mein ursprünglicher Plan war es, mit zwei neuen Reifen zu fahren, aber dann lag Iannone dazwischen, also habe ich den Plan geändert und meinen Reifen gewechselt. Ich habe versucht, die Pole zu holen, aber Jorge war heute schneller als wir. Wir wussten schon im Freien Training, dass es hart werden würde und haben gepusht und gepusht. Morgen im Rennen werden wir versuchen mit Jorge an der Spitze zu sein, der bisher der Stärkste hier ist.“