Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Weltmeister Binder feiert beeindruckenden letzten Saisonsieg

Brad Binder sicherte sich einen unglaublichen Sieg zum Saisonfinale in Valencia. Joan Mir und Andrea Migno fahren aufs Podium.

Bei sonnigen Wetterbedingungen und angenehmen 18 Grad Lufttemperatur starteten die Moto3™ Piloten am Sonntagvormittag zum Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana, dem letzten Rennen der Saison. Noch vor dem Start sorgte Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) für Aufsehen, der aus der Startaufstellung geschoben wurde und aus der Boxengasse startete.

Enea Bastianini (Gresini Racing Moto3), Brad Binder (Red Bull KTM Ajo), Joan Mir (Leopard Racing), Hiroki Ono (Honda Team Asia) und Fabio di Giannantonio (Gresini Racing Moto3) führten das Feld nach der ersten Runde an, doch schon zu Beginn der zweiten von 24 anstrengenden Runden stürzte Weltmeister Binder fast, fiel weit zurück, holte später aber wieder stark auf.

Nach kurzer Zeit übernahm Mir die Spitze des Feldes vor Di Giannantonio und Bastianini, während sich auch Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) in die Spitzengruppe nach vorn kämpfte. Da Mir einen Überholvorgang bei gelb geschwenkter Flagge unternommen hatte, musste er sich später eine Position zurückfallen lassen.

In Runde acht übernahm daher Migno die Führung vor Mir, Di Giannantonio und Bastianini, doch der Leopard Racing Pilot schlug schnell zurück. Zur Rennhälfte lagen die Top-15 noch immer dicht beisammen und die Spitzengruppe tauschte regelmäßig Positionen aus. Währenddessen bahnte sich Binder seinen Weg zurück an die Spitze.

Schließlich war es Binder, der sich den knappen Sieg sichern konnte. Mir versuchte in den letzten Kurven noch einen Angriff, kam aber nicht am Weltmeister vorbei. Er landete mit 0.056 Sekunden Rückstand auf Position zwei und erobert damit den Titel 'Rookie of the Year'. Migno eroberte den dritten Platz und stand damit ebenso auf dem Podium.

Denkbar knapp verpasste Bastianini das Treppchen. Er landete nur 0.066 Sekunden hinter Migno. Di Giannantonio kam auf Position fünf ins Ziel, gefolgt von Juanfran Guevara (RBA Racing Team) und Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC Racing Team).

Schedl GP Racing Pilot Philipp Öttl war von Platz fünf aus gestartet und lag in den ersten Runden souverän innerhalb der Top-10. Er beendete das letzte Rennen der Saison schließlich als Achter. Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) und Jorge Martin (Pull & Bear Aspar Mahindra Team) komplettierten die Top-10.

In der ersten Runde stürzten Gabriel Rodrigo (RBA Racing Team) und Francesco Bagnaia (Pull & Bear Aspar Mahindra Team), Lorenzo Dalla Porta (SKY Racing Team VR46) ging in Runde vier bei hohem Tempo zu Boden. Marcos Ramirez (Platinum Bay Real Estate) musste nach wenigen Runden mit einem technischen Problem aufgeben.

Karel Hanika, der für das deutsche Freudenberg Racing Team mit einer Wildcard an den Start ging, belegte Position 22.

Hier gibt’s die Moto3™ Rennergebnisse aus Valencia und dazu die Gesamtwertung zum Saisonende 2016.