Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Barbera beherrscht Tag 1 in Jerez

Der Spanier ist auf heimischem Boden bei den Vorsaisontests in Andalusien vorn.

Tags MotoGP, 2017

 

Hector Barbera (Avintia Racing) war Schnellster am ersten Testtag auf dem Circuito de Jerez in Andalusien, während die MotoGP™ Maschinen zusammen mit den WorldSBK Kollegen auf der Strecke waren.

Aus der MotoGP™ waren das Avintia Racing Duo Loris Baz und Hector Barbera, das Ducati Testteam mit Michele Pirro, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Pilot Jack Miller, Andrea Iannone auf der Team Suzuki Ecstar Maschine, Aprilia Racing Team Gresini Fahrer Aleix Espargaro und Sam Lowes, Red Bull KTM Factory Racing Neuzugang Bradley Smith und Testfahrer Mika Kallio und das Octo Pramac Yakhnich Duo aus Scott Redding und Danilo Petrucci sowie die Aspar Teamfahrer Alvaro Bautista und Karel Abraham präsent. Movistar Yamaha MotoGP und Monster Yamaha Tech 3 sind derweilen zum Testen auf dem Sepang International Circuit.

Nachdem die Fortschritte in der WorldSBK von schlechtem Wetter zu Beginn der Woche eingebremst wurden, herrschte am Mittwoch Sonnenschein und angenehme Temperaturen für die erste Ausfahrt der MotoGP™ Piloten.

Schnellster war Barbera auf seiner 2016er Ducati, die er bereits fuhr als er Andrea Iannone im Ducati Team bei zwei der Überseerennen in diesem Jahr ersetzte. Er fuhr eine schnellste Runde von 1:39.614 Minuten. Der nächstschnellste GP-Fahrer war sein Teamkollege Loris Baz auf der 2015er Ducati. Der amtierende WorldSBK Champion Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team) drängte sich auf P2 der Gesamtzeiten zwischen die Avintias.

Drittschnellster der MotoGP™ Piloten war Alvaro Bautista, gefolgt von Redding, Aleix Espargaro, Pirro, Iannone, Miller, Petrucci und Rückkehrer Abraham. Iannone fuhr die meisten Runden der permanenten MotoGP™ Fahrer. Er legte auf der Suzuki 68 Runden zurück und fuhr damit genauso viel wie Honda Testpilot Hiroshi Aoyama.

Michele Pirro testete für Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso bereits die 2017er Ducati. Er beendete den Tag auf Platz sechs der MotoGP™ Fahrer.

Da das Wetter für Morgen und am Freitag nicht klar ist, wurde der Tag für viele Piloten lang, da sie noch viel Arbeit hinter sich bringen wollten, bevor das Testverbot im Winter einsetzt und sie erst im Februar in Sepang wieder auf die Strecke kommen.

Es gab einige Vorfälle, darunter MotoGP™ Rookie Sam Lowes, der in der Nieto Kurve stürzte. Die MotoGP™ Action geht morgen weiter – und auch die WorldSBK wird wieder dabei sein.