Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
20 Tage vor
By Monster Energy

Monza Rally Show: VR46 4-Rad Meisterklasse

Rossi holt sich bei dem italienischen Event den 5. Sieg

Die MotoGP ist vorbei; Die World RX hat die Zielflagge für 2016 gesehen; und der Rauch der Driftsaisons aus diesem Jahr hat sich verzogen. Beudetet das, dass man den Fuß vom Gas nehmen muss und in den Urlaub fahren ? Bei weitem nicht.

Die 37. Monza Rallye Show machte dieses Wochenende ihre Tore auf und zeigte seine traditionelle End of Season Feier mit Pferdestärken und Kopf an Kopf Rennen auf dem legendären Autodromo Nationale in Monza. Die alljährliche Show bringt immer einen Mix von Fahrern aus verschiedenen Bereichen zusammen. Hier wird auf einer speziellen Rallyeprüfung, die sowohl Teile des modernen Formel1 Kurses, als auch Bereiche der alten Strecke beinhaltet, gefahren.

Viele empfinden diesen Event als quasi End of Season Party, die lockere Atmosphäre in dem offenen Fahrerlager verleitet dazu. Aber es werden auf der Strecke natürlich auch harte Fights um die Platzierungen ausgefahren.

Die Monza Rally Show ist auch der Favorit und Abschluss der Saison für Valentino Rossi, den GOAT der MotoGP. Der neunfache Weltmeister lockte Massen von Fans zur Show die sehen wollen wir er einen Doppelsieg in der Rallye Show hinlegte. Dazu kam auch noch die Vorführung der Monster Energy Masters Show. Mit einem von M-Sport präparierten Ford Fiesta, wechselte VR46 im üblichen Stil zu den 4-Rädern und schlug den Hotshot Dani Sordo aus der WRC und auch den Langstreckenpilot Marco Bonanomi mit einem riesigen Abstand von 18,4 Sekunden.

Aber nicht nur deshalb schrieb Valentino Rossi ein weiteres Mal seinen Namen in die Geschichtsbücher von Monza, es war auch sein fünfter Sieg mit seinem Co-Pilot Carlo Cassina. Er wurde in der Box auch wieder von seinen Freunden Davide Brivio und Allesandro Salucci begleitet, die respektive auf den Plätzen 5 und 9 ins Ziel kamen.

Aber das war für die Fans noch nicht genug, denn Driftfahrer Steve „Baggy“ Biagioni und der in Amerika lebende Off-Road Star Casey Currie brachten die Lautstärke ihrer V8 Autos in einer Demonstrationsfahrt an die Grenze des erträglichen. Zum Beispiel brachte Currie seinen 600 PS starken Pro Lite Stadium Truck mit nach Italien um die 32 Zoll LKW-Reifen rauchen zu lassen.

Valentino Rossi:

“In den letzten Jahren mit Monster Energy haben wir diesen Event zu etwas sehr speziellem gemacht. Dieses Jahr hatten wir gutes Wetter und es kamen sehr viele Zuschauer an die Strecke. Natürlich ist es toll, wenn man die Saison mit einem Sieg abschließen kann. Die Rallye und die Master Show gleichzeitig zu gewinnen ist fantastisch. Es ist toll ein spannendes Rennen zu haben ohne den großen Druck, der in der MotoGP auf einem liegt. Ich bin sehr glücklich und stolz, vielen Dank an alle Fans, das Team und sonst alle. Das ist der beste Weg um für dieses Jahr „Ciao“ zu sagen.“

 

 

Empfehlungen