Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Österreich: Iannone streicht Spielberg rot an

Der Saisonrückblick auf motogp.com geht weiter: Heute der Red Bull Ring mit dem Ende der Ducati-Sieg-Durststrecke durch Andrea Iannone.

Tags MotoGP, 2017

MotoGP Rewind: Ein Rückblick auf den #AustrianGP

Nachdem die ersten Tests auf dem Red Bull Ring für Ducati schon stark gelaufen waren, rieben sich in Borgo Panigale einige die Hände, als die MotoGP™ nach Österreich zurückkehrte. Honda hatte Schwierigkeiten und auch Yamaha sollte ebenfalls nicht so gut zurecht kommen. Spielberg war etwas Neues: Eine Ducati-Strecke.

Und am Renn-Sonntag bewiesen sie dies dann auch. Nachdem Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) noch in die Mitte der ersten Startreihe gefahren war, übernahmen die Ducati Team Piloten zu beiden Seiten neben ihm dann das Zepter. Pole-Sitter Andrea Iannone übernahm die Führung und hatte bis ins Ziel seinen Teamkollegen Andrea Dovizioso im Schlepptau, konnte sich aber durchsetzen. Iannone hatte auf den weicheren Reifen gesetzt und konnte damit das Rennen kontrollieren. Es war der erste Ducati-Sieg seit Casey Stoner 2010 auf Phillip Island gewonnen hatte. Dovizioso zeigte sich von Platz zwei enttäuscht – gerade auch, weil er aus der ersten Reihe losgefahren war. Rossis Teamkollege Jorge Lorenzo hatte über die Renndistanz die bessere Pace als die restlichen Verfolger und landete auf Platz drei.

Marc Marquez, der zuvor noch am Sachsenring gewonnen hatte, kam nach der Sommerpause gestärkt zurück: Der Spanier erkannte, dass Honda auf dem Red Bull Ring einige Probleme hatte, gestand sich das Limit ein und nahm im Rennen als Fünfter hinter Rossi solide Punkte mit.

#AustrianGP MotoGP™ Rennen