Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

Red Bull Ring als bester Grand Prix 2016 ausgezeichnet

Die Trophäe wurde in Kitzbühel vor dem Ski Weltcup Rennen an Dietrich Mateschitz übergeben

Tags MotoGP, 2017

Über 215.000 Fans besuchten 2016 den Red Bull Ring zum österreichischen GP, als die MotoGP™ seit nahezu zwei Jahrzehnten zurück in das Land kam. Nach einem Wochenende mit unglaublichen Rennen, vor der atemberaubenden österreichischen Kulisse, wurde der österreichische GP von der Grand Prix Commission als bester GP des Jahres ausgezeichnet. Die unglaubliche Infrastruktur und Anlagen werden sich sicher auch für 2017 empfehlen.

Als die Vorbereitungen zum Ski Weltcup Rennen in Kitzbühel noch in vollem Gange waren, reisten der CEO von Dorna Sports, Carmelo Ezpeleta und der Präsident der IRTA, Hervé Poncharal nach Österreich um vor der Kulisse der Streif Strecke den Preis an Dietrich Mateschitz zu übergeben. Der Preis wurde nur ein paar tage später übergeben, nachdem der amtierende MotoGP™ Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) mit seinem Motorrad im Schnee von Kitzbühel die Räder durchdrehen ließ, der erste Fahrer der dies auf zwei Rädern versuchte.

Hervé Poncharal, Präsident der IRTA: “Die Wahl zum besten GP ist jedes Mal hart. Aber dieses Jahr war der Vorsprung sehr groß. Gratulation an den Red Bull Ring im Namen der gesamten MotoGP™, allen Teams, Fahrern, Mechanikern und Technikern. Wir freuen uns sehr Ihnen diese kleine Trophäe an Sie zu übergeben, was uns einiges bedeutet.“

Dietrich Mateschitz, co-founder of Red Bull: “Die MotoGP™ ist im Moment eine die aufregendste Serie weltweit. Unser Ziel war es immer Österreich auch zum Schauplatz dieser Serie zu machen.  Wir sind stolz darauf, dass dies letztes Jahr funktionierte. Dass wir dann gleich im ersten Jahr als der beste GP gewählt wurden, macht uns besonders stolz.“

Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports: “Die Organisatoren des österreichischen Grand Prix können stolz sein. Die Mannschaft des Red Bull Rings machten einen unglaublichen Job um es den Teams und Fans so komfortabel wie möglich zu machen. Die Strecke ist mit tollen Anlagen ausgestattet und bietet den Zuschauern rund um die Strecke tolle Möglichkeiten. Die Arbeitsbedingungen im Fahrerlager und Mediacenter sind auch außergewöhnlich. Am Sonntag war die Veranstaltung ausverkauft, was eine tolle Kulisse ergab. Es ist also keine Überraschung, dass dieser Grand Prix 2016 zum Besten des Jahres gekürt wurde. Er sollte der Maßstab für alle zukünftigen Veranstaltung werden.“