Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By motogp.com

Private Testfahrten der Moto3™ in Valencia

Die ersten Tests des Jahres 2017 sind für einige großen Namen der Moto3™ Weltmeisterschaft am Mittwoch in Valencia gestartet.

Tags Moto3, 2017

Dabei waren eine ganze Reihe an Teams und Fahrern aus den beiden kleineren Klassen der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Circuit Ricardo Tormo unterwegs. Am Mittwoch, dem ersten Testtag, gab es aber vor allem Probleme mit dem Wetter: Starke Winde fegten über die Piste her und sorgten für einige Verzögerungen im Testprogramm.

Im Red Bull Ajo KTM Team waren Bo Bendsneyder und Niccolò Antonelli mit jeweils über 30 Runden nicht nur die fleißigsten, sondern auch die schnellsten der Moto3™ Piloten. Die Del Conca Gresini Racing Moto3 Piloten Fabio di Giannantonio und Jorge Martin klassierten sich direkt dahinter.

Romano Fenati, der 2017 sein Comeback in der Moto3™ Klasse geben wird und den WM-Titel anpeilen will, landete vor seinem Teamkollegen Jules Danilo. Die Estrella Galicia 0,0 Teamkollegen Enea Bastianini und Aron Canet fuhren am Mittwoch nur eine Handvoll Runden.

John McPhee hat seine Verletzung aus Australien hinter sich gelassen und ging den ersten Tag mit seinem brandneuen British Talent Team an. Am Nachmittag drehte der Schotte die meisten Runden und präsentierte sich gleich wieder schnell.

Livio Loi ging mit dem Leopard Racing Team auf die Strecke und musste schon einen Sturz wegstecken, der aber für den Belgier ohne Konsequenzen blieb. Auch sein Teamkollege Joan Mir sammelte die ersten Kilometer des Jahres. Auch das RBA Racing Team war mit Juanfran Guevara und Gabriel Rodrigo, das Honda Team Asia mit den Rookies Kaito Toba und Nakarin Atiratphuvapat, sowie das SIC58 Squadra Corse Team, welches 2017 mit Tony Arbolino und Tatsuki Suzuki in die Moto3™ Weltmeisterschaft einsteigt.

Auch am Donnerstag wird auf dem Circuit Ricardo Tormo weiter getestet.