Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Vinales dominiert den zweiten Tag auf Phillip Island

Der Spanier holt sich die Spitzenposition in Australien zurück

Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) machte am zweiten Tag der Phillip Island Tests einen großen Schritt nach vorne. Er holte sich die erste Position und gab dem Zweiten eine halbe Sekunde.  Dazu zeigte er eine fabelhafte Race Pace. Mit einem schnellen Stint am Ende des Tages, wobei der Moto3™ Weltmeister von 2013 konstant in den 1:29er fuhr, seine Zeit vom Anfang des Tages konnte er dabei aber nicht verbessern. Er war der einzige Fahrer, der eine Runde im Bereich von 1:28 fuhr.

Er machte bei der Halbzeit der Vorsaison Tests 2017 ein paar gute und wichtige Entscheidungen, dies beinhaltet auch die Auswahl des Chassis, der Spanier fühlt sich immer komfortabler auf seinem Motorrad und er führte ja schon in Valencia und Sepang die Zeitenliste an.

MV25, P1: “Heute konzentrierten wir uns auf die Race Pace und ganz ehrlich gesagt, das war ein super Job, im Gegensatz zu gestern machten wir einen großen Schritt nach vorne. Ich fühle mich auf dem Motorrad immer besser und habe auch mehr Grip von den Reifen. Ich denke wir haben heute einen guten Job gemacht, aber wir haben noch immer etwas zutun. Wir haben das Chassis ausgewählt, das wir verwenden wollen. Aber wir haben noch einige Runden vor uns. Sicher, ich habe am Ende der Session versucht schneller zu fahren, aber in den Sektoren drei und vier hatte es so viel Wind, da konnte ich die Rundenzeit von heute Morgen nicht schlagen. Aber ich bin trotzdem glücklich. Ich bin mit beiden Chassis schnell und ich fahre in tiefen 1:29 bzw. mittleren 1:29er Zeiten. Ich würde sagen, wir haben heute einen großen Schritt gemacht und werden für morgen einen weiteren Schritt versuchen.“

Empfehlungen