Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Saison-Vorbereitung in der Zusammenfassung: Cal Crutchlow

Wie hat sich der Brite Cal Crutchlow und das LCR Honda Team in der Saisonvorbereitung 2017 geschlagen?

Cal Crutchlow hat bei den Tests auf die MotoGP™ Saison 2017 einige Glanzlichter gesetzt und war nicht nur ein Mal bester Honda-Mann. Der Brite und sein LCR Honda Team hatten einen soliden Start in das Jahr.

Sepang

In Malaysia landete Crutchlow auf dem neunten Test-Abschlussrang. Dort arbeitete er hauptsächlich für die HRC und an den Konfigurationen des neuen Motors. Mit den ersten drei Testtagen des Jahres 2017 zeigte sich Crutchlow zufrieden.

Phillip Island

Klar, dass sich Crutchlow freute, hier zu testen, wo er 2016 seinen zweiten Grand Prix Sieg in der Königsklasse eingefahren hatte. Auch die Tests in Australien liefen für ihn gut: Er fuhr unter die schnellsten fünf und war nahe an den Zeiten des Repsol Honda Werks-Teams mit Marc Márquez und Dani Pedrosa dran. Auch eine starke Rennpace legte der Brite an den Tag, auf eine Quali-Runde ging er derweil nicht. Der fünfte Platz auf Phillip Island war Crutchlows bestes Testergebnis.

Positive test today ! Enjoyed it. Thanks to @lcr_honda we worked hard

A post shared by Cal Crutchlow (@calcrutchlow) on

Katar

Am ersten Tag erlebte Crutchlow in Losail ein paar technische Probleme, trotzdem blieb er dabei der schnellste Honda-Pilot. Nach drei Testtagen klassierte er sich als Gesamt-Neunter – aber noch vor dem amtierenden Weltmeister Marc Marquez und als zweitschnellster Honda-Pilot hinter Dani Pedrosa.

Ein gutes Omen für die Saison?

Empfehlungen