Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Nakagami im Sonnenuntergang des zweiten Tages am schnellsten

Der Japaner führt die Zeitenliste an, nachdem der erste Tag in Qatar wegen Regens ausgefallen war

Nachdem dem es am ersten Tag für geregnet hatte und das Training der mittlere Klasse abgebrochen wurde, ging es am zweiten Tag, bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen, mit den offiziellen Tests auf dem Losail International Circuit weiter. Zuerst war es Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) der als schnellster vor Franco Morbidelli (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) auf dem ersten Platz gewertet wurde. Dann schlug aber der EG0,0 Marc VDS Fahrer in der zweiten Session zurück. Die dritte Session beherrschte Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia), allerdings wieder dicht gefolgt von Morbidelli und dessen Teamkollegen Alex Marquez.

Gesamt gesehen steht nun Nakagami’s Bestzeit von 2:00.187 ganz oben, lediglich 0,053 Sekunden dahinter liegt Morbidelli, gefolgt von Marquez, der in Jerez noch den Ton angab. Marquez fabrizierte einen harmlosen Sturz, musste zurück an die Box und beendete den Tag mit einer 2:00,427. Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia) beeindruckte am zweiten Tag mit einem vierten Platz und liegt mit einer Zeit von 2:00771 nur 0,584 Sekunden hinter Nakagami.

Miguel Oliveira von Red Bull KTM Ajo beeindruckte mit seinem neuen KTM Moto2™ Chassis ein weiteres Mal. Er fuhr eine 2:00,861 und zeigte, dass er sich durchaus immer in der Nähe der Spitze aufhalten kann. Sein Teamkollege und amtierender Moto3™ Weltmeister Brad Binder, der nach dem Bruch seines Armes wieder zurück im Starterfeld ist, beendete den zweiten Tag ein paar Sekunden außerhalb der Spitzenränge, absolvierte aber wichtige Runden.

Lüthi holte sich in der Gesamtwertung, vor dem Pons HP 40 Fahrer Fabio Quartararo, den 6. Platz. Der Rookie beeindruckte auf ein Neues und rundete zusammen mit Xavi Vierge die Top Acht ab.

Danny Kent von Kiefer Racing war auf dem neunten Platz die schnellste Suter. Sein Markenkollege vom Dynavolt IntactGP Team Marcel Schrötter belegte den neunten Platz. Axel Pons (RW Racing GP) setzte sich am heutigen Tag mit einer 2:01,252 genau zwischen die beiden Suter Fahrer auf den zehnten Platz.

Der letzte Tag der Vorsaisontests beginnt in Losail am Sonntag um 16:30 Uhr (GMT +3), bevor es dann am nächsten Wochenende richtig losgeht.