Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

(Flut-)-Licht. Kamera. Action. Die MotoGP™ 2017 startet

Die neue Saison der MotoGP™ Weltmeisterschaft startet unter den Flutlichtern des Losail International Circuits.

Die Saison 2016 ist lange ad acta gelegt, es wurde mit neun verschiedenen Lauf-Siegern Geschichte geschrieben. Am Ende holte Repsol Honda Team Pilot Marc Márquez den Titel. Doch nun steht 2017 vor der Tür und die Karten werden neu gemischt. Insgesamt stehen dabei 10 Weltmeister am Start, die zusammen 29 Titel auf dem Konto haben. Dazu kommen vier Rookies. Insgesamt haben die Piloten der MotoGP™ Weltmeisterschaft 197 Königsklasse-Siege auf dem Konto.

Letztes Jahr ist abgehakt, der neue Angriff beginnt jetzt

Die Saisonvorbereitung hat vor allem einen Mann dominieren sehen: Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) landete bei allen Tests an der Spitze der Zeitenlisten. Sein Teamkollege Valentino Rossi hatte da größere Probleme, das Potenzial seiner M1 auszuschöpfen. Jorge Lorenzo (Ducati Team) hat sich auf die Farbe "Rot" eingeschossen und kam mit der Desmosedici immer besser zurecht.

Vor ziemlich genau einem Jahr steckte das Repsol Honda Team in großen Schwierigkeiten, die man erst im Laufe der Saison beheben konnte. Dieses Jahr sind Weltmeister Marc Marquez und Teamkollege Dani Pedrosa viel zufriedener, wie der Winter gelaufen ist. In Losail hat Marquez zwei Podeste und einen Sieg aus vier Königsklasse-Rennen auf dem Konto. Das Podest peilt er auf jeden Fall an, auch wenn er meint, dass die Piste nicht richtig zur Honda passt.

Teamkollege Pedrosa hat eine starke Saisonvorbereitung erlebt. Neben Viñales, der eben jeden Test anführte, schaffte nur ein weiterer Fahrer bei den Tests in Sepang, auf Phillip Island und in Losail den Sprung in die Top-Fünf: eben Pedrosa.

Noch viel Arbeit liegt derweil vor Jorge Lorenzo. Sein Teamkollege Andrea Dovizioso konzentrierte sich bei den Tests auf die Entwicklung und neue Teile, um die Desmosedici voranzubringen, Lorenzo sollte sich einzig erst einmal an seine neue Maschine gewöhnen. Der Spanier arbeitete sich von außerhalb der Top Ten am Ende wieder an die Spitze, in Katar wurde er Vierter. Dovizioso hat in Losail schon einige Podeste gesammelt, aber Lorenzo gehört zu den stärksten Katar-Fahrern.

Er hat hier sechs Mal gewonnen, drei davon in der Königsklasse. Da die Ducati in Katar schon immer gut ging, könnte er einen neuen Rekord aufstellen: Nur sein ehemaliger Teamkollege Valentino Rossi hat es bislang geschafft, zwei Rennen hintereinander für zwei unterschiedliche Hersteller zu gewinnen.

Rossis letztes Katar-Sieg liegt nur bis 2015 zurück. Der Doktor hatte dieses Jahr in der Saisonvorbereitungen einige Schwierigkeiten, aber der Mann aus Tavullia ist ja dafür bekannt, erst Sonntags groß aufzutrumpfen, wenn es daran ankommt.

Viñales hat zwei MotoGP™-Jahre und seinen ersten Sieg hinter sich gebracht und war der stärkste Mann der Vorbereitung, er gilt als derjenige, den man schlagen muss. Viñales' Speed ist beeindruckend, aber für den Titelkampf muss er den auf 18 Strecken an den Tag legen.

Weitere Piloten haben 2017 Marke und Team gewechselt: Andrea Iannone fährt für das Team Suzuki Ecstar, hat dort den Rookie Alex Rins an seiner Seite. Aleix Espargaró ist ins Aprilia Racing Team Gresini gewechselt und hat dort Rookie Sam Lowes an seiner Seite. Im Monster Yamaha Tech 3 Team setzt man vollends auf Rookies: Moto2™-Zweifach-Weltmeister Johann Zarco und der Deutsche Jonas Folger.

Mit dem Red Bull KTM Factory Racing Team ist eine komplett neue Mannschaft und ein neuer Hersteller in die MotoGP™ eingestiegen. Die Österreicher setzen dabei Pol Espargaró und Bradley Smith ein. KTM ist der einzige Hersteller, der nun in allen drei Klassen vertreten ist: Moto3™, Moto2™ und MotoGP™.

Es war ein langer Winter, aber nun startet die Saison 2017 endlich richtig. Am Sonntag, dem 26. März 2017, startet um 21:00 Uhr Doha-Ortszeit (GMT+3) der erste Lauf der MotoGP™ Saison.

Empfehlungen