Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

#StatAttack: Die MotoGP™ beim #QatarGP

Der erste Lauf der Saison steht an und wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Losail International Circuit zusammengetragen.

Tags MotoGP, 2017
  • 2017 stehen insgesamt 10 Weltmeister in der Startaufstellung der MotoGP™. Diese 10 Fahrer haben insgesamt 29 WM-Titel gewonnen. Das ist ein neuer Rekord bei den Permanentstartern.
  • 9 dieser Fahrer haben Rennen in der Königsklasse gewonnen. Diese 9 Fahrer haben insgesamt 197 Königsklasse-GP-Siege auf dem Konto: Die höchste Zahl, die jemals zum Saisonauftakt in der Permanent-Liste gestanden hat.
  • 20 Fahrer der MotoGP™ haben Rennsiege in wenigstens einer der drei GP-Klassen eingefahren: Insgesamt sind das unter ihnen 434 GP-Siege.
  • Nachdem Jorge Lorenzo das letzte Rennen 2016 in Valencia gewonnen hat und nun für 2017 ins Ducati Werks-Team gewechselt ist, könnte er zum erst zweiten Fahrer der Geschichte werden, der zwei Rennen in Folge für unterschiedliche Hersteller im Grand Prix Zirkus gewinnt. Der einzig andere Fahrer, dem dies gelang, war Valentino Rossi, der 2003 in Valencia auf Honda gewann – und den Saisonauftakt 2004 in Süd-Afrika auf Yamaha.
  • Yamaha ist auf dem Losail International Circuit mit sieben Siegen der erfolgreichste Hersteller, darunter vier aus den letzten fünf Jahren.
  • Honda hat in der Königsklasse in Losail drei Siege auf dem Konto, den letzten davon holte Marc Marquez (Repsol Honda Team) im Jahre 2014.
  • Ducati hat drei Losail-Siege in Folge, von 2007 bis 2009 auf dem Konto. Damals war jeweils Casey Stoner erfolgreich.
  • Erfolgreichster Katar-Pilot ist Jorge Lorenzo (Ducati Team) mit sechs Siegen: 3x MotoGP, 2x 250ccm, 1x 125ccm.
  • Der zweite Platz beim Finale von Valencia war das 51. Podest von Marc Márquez in der Königsklasse des Grand Prix Sportes. Damit steht er in der ewigen Bestenliste gleich mit den 500ccm-Legenden Alex Criville und Kevin Schwantz. Fährt Márquez in Katar in die Top-Drei, erreicht er bei Königsklasse-Podesten Wayne Gardner.
  • Jonas Folger ist der einzige der vier MotoGP™-Rookies in diesem Jahr, der in Katar schon in einer der kleineren Klassen gewonnen hat. Folger gewann 2015 das Rennen der Moto2™.
  • Die letzten drei Rennen 2016 wurden von drei unterschiedlichen Herstellern gewonnen: Honda, Ducati und Yamaha. Seit 1975 haben nicht mehr vier verschiedene Hersteller in der Königsklasse in Folge gewonnen, damals waren das Yamaha, Kawasaki, Suzuki und MV Agusta.
  • Maverick Viñales gewann 2016 in Silverstone auf Suzuki sein erste MotoGP™ Rennen. Sollte er 2017 auf der Werks-Yamaha irgendwann gewinnen, wird er zum zweitjüngsten Fahrer aller Zeiten, der in der Königsklasse für zwei verschiedene Hersteller gewonnen hat – hinter Mike Hailwood, der dies für Norton und MV Agusta schaffte.
  • Wenn Valentino Rossi 2017 auf das Podest fährt, wird er im Alter von 38 zum ältesten Fahrer mit einem Königsklasse-Podest seit Jack Findlay 1977 den Australien-GP gewann. Jenes Rennen wurde damals von den meisten Spitzenpiloten aus Sicherheitsgründen boykottiert.
  • Wenn Maverick Viñales 2017 ein Rennen gewinnt, wird er erst zum vierten Fahrer in der Geschichte der Königsklasse, der Rennen für Suzuki und Yamaha in der Königsklasse gewonnen hat. Die anderen sind Barry Sheene, Randy Mamola und Jack Middelburg.