Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Cortese & Schrötter: Bereit für den Saison-Start 2017

Nach einer langen Vorsaison ist es endlich Zeit für den Auftakt der Saison 2017.

Die Testphase ist vorüber, diese Woche wartet auf die Dynavolt Intact GP-Fahrer Sandro Cortese und Marcel Schrötter in Katar das erste spannende Rennen des Jahres.

Die letzten emsigen Vorbereitungen der Teams, Streckenbetreiber und allen Beteiligten für das bevorstehende Wochenende laufen auf Hochtouren. Denn ab Donnerstagabend soll alles perfekt sein, wenn über dreieinhalb Tausend Glühbirnen den 5,4 Kilometer langen Losail International Circuit fast taghell erleuchten und die Freien Trainings für Rennen Nummer eins von insgesamt 18 beginnen.

Die Dynavolt Intact GP-Mannschaft schloss bereits vergangenes Wochenende auf der einzigartigen Strecke, die sich inmitten der kargen Wüstenlandschaft vor den Toren der Stadt Doha befindet, den letzten Vorsaison-Test ab. Allerdings beeinträchtigten sehr wechselhafte Bedingungen mit Regen und Gewitter das Drei-Tage-Meeting der Moto3- und Moto2-Kategorien. Trotz der daraus resultierenden spärlichen Zeit, die den Teams zum Trainieren zur Verfügung stand, konnten die Suter-Piloten weitere wichtige Punkte dazulernen und mit Platz elf von Marcel und Platz 13 von Sandro einen Schritt näher zur Spitze aufholen.

#2017 #preseason Testing is over. Let's go Racing !!! @intactgp #ixonleathers #tcxboots #MS23 #23 #Suter #schuberthhelmet

Ein Beitrag geteilt von Marcel Schrötter???????? (@marcelschroetter23) am

Marcel Schrötter:
"Natürlich freuen wir uns jetzt riesig, dass es losgeht. Es ist etwas schade, dass der letzte Test nicht so genutzt werden konnte wie geplant. Wir hätten noch ein paar Tage gebraucht. Trotzdem sind wird ein wenig erleichtert, weil wir sehen konnten, dass die Tendenz zur Steigerung da war und auch die Gesamtplatzierung schon um einiges besser aussah als noch vor zwei Wochen in Jerez. Deswegen können wir mit einem besseren Gefühl ins Wochenende starten. Allerdings war die Performance noch nicht dort, wo wir uns sehen wollen. Wenn man den Wetterbericht anschaut, sieht es nicht so gut aus für diese Woche. Daher kann es sein, dass wir erneut wenig Streckenzeit haben. Hoffen wir, dass das Wetter hält. Ich bin heiß, am Wochenende mit meinem neuen Team unter Rennaction zu arbeiten."

Sandro Cortese:
"Ich bin froh, dass endlich das erste Rennen der Saison ansteht. Die Tests in diesem Winter waren gut, wenn auch sehr anstrengend. Wir haben sehr viel gearbeitet, sind aber noch ein Stück von der Spitze weg. Im letzten Test hier in Doha haben wir einen Schritt nach vorne machen können. Sicherlich liegt noch ein Stück Arbeit vor uns, um dann im Rennen zur Top-Gruppe aufzuholen. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir das schaffen können. Es wird ein harter Weg werden, doch wenn wir weiter so machen, bekommen wir das hin."

Empfehlungen