Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

#QatarGP: Die Stimmen von der Pressekonferenz

Marc Márquez, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Maverick Viñales, Andrea Iannone und Cal Crutchlow im Vorfeld zum Saisonauftakt.

Die offizielle Pressekonferenz hat am heutigen Mittwoch nicht nur den #QatarGP eingeläutet, sondern auch die FIM MotoGP™ Weltmeisterschafts-Saison 2017. Ab dem morgigen Donnerstag wird es in der Wüste von Katar erstmals ernst.

Auf der Pressekonferenz waren Marc Márquez (Repsol Honda Team), Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP), Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP), Jorge Lorenzo (Ducati Team), Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) und Cal Crutchlow (LCR Honda) dabei. Das hatten die Protagonisten zu sagen:

Marc Marquez:
"Es war ein langer Winter, aber jetzt geht es hier wieder los. Unsere Saisonvorbereitung war ein bisschen besser als letztes Jahr, ich bin zufriedener und fühle mich wohler, ich fühle mich insgesamt gut auf dem Motorrad. Ich freue mich und hoffe, dass ich 2017 mit einem guten Wochenende starten kann. Wir hatten ein paar heftige Änderungen, besonders beim Motor, aber wir arbeiten noch immer hart am besten Setup – das dauert seine Zeit."

Valentino Rossi:
"Wir müssen nach einem schwierigen Winter versuchen, an der Spitzengruppe dran zu bleiben. Wir hatten Probleme, die richtige Abstimmung zu finden und wir müssen hart arbeiten und versuchen, besser zu werden – aber ich hoffe, dass ich stark und konkurrenzfähig sein kann."

Jorge Lorenzo:
"Für mich ist das eine neue Ära, darum freue ich mich echt darauf, dass es los geht. Schritt für Schritt, ein bisschen für ein bisschen – so können wir die Saisonvorbereitung zusammenfassen, aber hier in Katar haben wir einen großen Schritt nach vorn gemacht – wenn auch mehr auf eine Runde. Unser Hauptziel für das Rennen bleibt, die Gesamtpace zu verbessern. Der erste Tag in Sepang war ein kleiner Schock, denn ich bin es gewöhnt, von Anfang an konkurrenzfähig zu sein und es brauchte einfach Zeit, aber am letzten Tag habe ich dort einen großen Schritt gemacht und war wieder stark. Hier in Katar ist es für uns viel besser gelaufen, das stimmt mich für die Zukunft optimistisch."

Maverick Viñales:
"Bis jetzt war es nur die Saison-Vorbereitung, aber wir haben bei allen Tests und auf allen Strecken eine gute Abstimmung gefunden. Wir versuchen jetzt, das mit in die Saison zu nehmen. Wir konnten das Motorrad über den Winter drastisch verbessern. Den Fahrstil musste ich von der Suzuki auf die Yamaha nicht so sehr umstellen."

Andrea Iannone:
"Wir müssen Rückstand aufholen, das Motorrad anpassen und es mit meinem Style harmonieren lassen. Wir glauben, dass wir sehr viel Potenzial haben und wollen näher ran kommen. Im Moment ist das schwierig, denn bei dem Test hatten wir kein gutes Gefühl und haben keinen guten Kompromiss gefunden. Die Pace ist nicht schlecht, ist aber nicht so sehr nahe an den Top-4 oder Top-5 dran. Ich hoffe, dass wir das besser hinbekommen und dass wir dann wieder an der Spitze mitkämpfen können."

Cal Crutchlow:
"Wir sind relativ zufrieden. Im Moment ist es noch schwierig, die richtige Balance zu finden, aber wir waren auf allen Strecken schnell und das ist für mich und das Team sehr gut. Ich glaube nicht, dass ein Motorrad-Rennfahrer jemals komplett unverletzt ist – wir versuchen immer alle, 100-prozentig fit zu sein, aber wenn du von den Dingern so oft runter fällst, wie ich letztes Jahr, bist du nie vollständig fit, egal, was du versuchst. Aber es war auch schön den Winter zu haben, etwas Zeit mit der Familie. Aber jetzt geht es wieder los. Im März geht der Kopf wieder in den Racing-Mode."

Das erste freie Training zur MotoGP™ Saison 2017 und zum #QatarGP beginnt am morgigen Freitag, 23. März, um 19:55 Uhr Ortszeit (GMT +3).

Racing mode is now most definitely on as the grid get ready to rumble. With FP1 kicking off track activity on Thursday at 19:55 local time (GMT +3), it’s now the final countdown to lights out. #2017StartsNow!

Empfehlungen