Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

Das Duell in der Wüste: Viñales mit dem ersten Erfolg 2017

Yamaha vs Ducati hieß es bei einem unvergesslichen Auftakt in Qatar. Showtime ? Der Vorhang ist gefallen...

Regen, Verschiebungen, Unsicherheit und eine Entscheidung für ein wenig verkürztes Rennen. Das zeigten die 20 Runden in einem dramatischen Rennen: Die MotoGP™ ist zurück in 2017 und in was für einem tollen Stil. Nachdem er schon in der Vorsaison alle Schlagzeilen beherrscht hatte, holte Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) für Yamaha seinen ersten Sieg, aber dies war nicht einfach, denn der Spanier kämpfte mit Andrea Dovizioso (Ducati Team) in einem atemberaubenden Duell in der Wüste. Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) komplettiert das Podium als Dritter, nachdem er vom zehnten Startplatz nach vorne gefahren war.

Support for this video player will be discontinued soon.

Highlights: Vinales gewinnt für Yamaha ein sensationelles Auftaktrennen

Einen tollen Start hatte Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) von P2, aber schon sehr schnell wurde er vom Rookie Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) überrollt. zarco übernahm die Spitze und fuhr auf Vinales einen Vorsprung heraus. Vinales war zu diesem Zeitpunkt in den Kampf mit seinem Teamkollegen verwickelt. Aber abgesehen von dieser Vorstellung, kam das Märchen zu einem abrupten Ende, nachdem er von der Strecke rutschte und “Desmo” Dovi die Spitze übernahm.

Die Ducati mit der Nummer 4 übernahm die Spitze, Iannone stürzte und lies den amtierenden Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team), Viñales und Rossi in der Verfolgung der Desmosedici alleine. Nach einem klassischen Schlagabtausch zwischen der 93 und 46, machte sich der “Doktor” auf die Verfolgung von Vinales und versuchte auf Dovizioso aufzuschließen.

Und damit waren es nur noch drei: Viñales, Dovizioso, and Rossi.

Dies ging nicht lange, denn es gab gleich etwas frische Luft zwischen der 46 und Vinales, denn der Spanier hatte einen unglaublichen Kurvenspeed der ihn zur Ducati brachte.  Nachdem er mit dem Italiener ein paar Mal die Positionen tauschte, war es dem Spanier möglich sich in der vorletzten Runde etwas abzusetzen und er holte sich seinen zweiten MotoGP™ Sieg, den ersten in Yamaha Farben.

Support for this video player will be discontinued soon.

#QatarGP: Die Pressekonferenz zum Rennen

Marquez überfuhr die Ziellinie auf dem vierten Platz, direkt vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa, der sich gegen Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) durchsetzte und Fünfter wurde. Espargaro’s Ergebnis war ein historischer sechster Platz für Aprilia. Dies gelang ihm bei seinem ersten Rennen für die Farben der Jungs aus Noale. Eine beeindruckende Leistung gelang auch Scott Redding (Octo Pramac Racing) und Jack Miller (EG 0,0 Marc VDS), sie kamen auf den Positionen 7 und 8 ins Ziel, gefolgt vom besten Rookie Alex Rins (Team Suzuki Ecstar). Gleich dahinter komplettierte ein sensationeller Jonas Folger vom Monster Yamaha Tech 3 Team die ersten zehn.

Jorge Lorenzo (Ducati Team) musste nach einem soliden Start in der ersten Runde weit gehen und rutschte nach hinten durch. Er versuchte sich durch das Feld zu kämpfen. Zum Ende des Rennens überquerte der “Spartaner” dann die Ziellinie auf dem 12. Platz.

Cal Crutchlow (LCR Honda) stützte bevor es richtig losging, Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team) ging ebenfalls kurz danach zu Boden. Danilo Petrucci vom Octo Pramac Racing Team als auch Iannone und Zarco waren die unglücklichen Fahrer des ersten Rennens. Aber sie werden beim nächsten Mal sicher wieder zurückkommen.

Das Fahrerlager zieht nun nach Argentinien und Termas de Rio Hondo weiter, bereit um ein neues 2017er Kapitel zu schreiben.

Support for this video player will be discontinued soon.

#QatarGP: MotoGP™ Rennen

Empfehlungen