Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Moto3™: Mir an der Spitze

Mir führt das Feld an, dicht gefolgt von Fenati und Bulega.

Zum zweiten freien Training zum #ArgentinaGP hatten sich besonders die ersten Zehn des Feldes nichts zu schenken und lassen auf ein spannendes Rennen am Sonntag hoffen.

Bei sonnigem Wetter und damit besten Bedingungen startete das Feld der Moto3 in die nächste Session zum Grand Prix auf dem #Gran Premio Motul República Argentina

Mit insgesamt 13 gefahrenen Runden und einer schnellsten Zeit von 1.50,248, führte der Spanier Joan Mir (Leopard Racing) das zweite freie Training zum #ArgentinaGP in Termas de Rio Hondo an. Mit schon 0.564 Sekunden Rückstand landete Honda Pilot Romano Fenati (Marinelli Rivacold Snipers) hinter ihm, gefolgt von Nicolo Bulega (Sky Racing Team VR46) auf KTM, mit 0,683 Sekunden Rückstand auf die Speerspitze.

Den vierten Platz dieser Session belegt der Brite John McPhee (British Talent Team) mit 0.692 Sekunden auf Mir. Einen „größeren“ Abstand zum vorderen Feld des Trainings gibt es ab Platz fünf und sechst, diese belegten Niccoloò Antonelli (Red Bull KTM Ajo) mit einer Zeit von 1.51,093 und Juanfran Guevara (RBA BOE Racing Team) 1.51,098, die sich während des Trainings nichts zu schenken hatten.

Generell fuhr das gesamte Feld in diesem Training sehr eng beieinander, denn mit nur 0,909 Sekunden Rückstand auf den Schnellsten landete Darryn Binder (Platinum Bay Real Estate) auf Position sieben, dicht gefolgt jedoch vom Spanier Aron Canet (Estrella Galicia 0,0), der mit nur drei Zehnteln mehr und damit einer Zeit von 1.51,191 auf den achten Rang fuhr. Livio Loi (Leopard Racing) und Enea Bastianini (Estrella Galicia 0,0) rundeten die Top Ten ab.

Der Deutsche Philipp Öttl (Südmetall Schedl GP Racing) kam mit 1,435 Sekunden Rückstand auf den 18. Trainingsrang des Freitages.

Support for this video player will be discontinued soon.

#ArgentinaGP: Moto3™ Free Practice 2