Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

#StatAttack: MotoGP™ Fakten zum COTA

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Red Bull Grand Prix of the Americas.

Dies ist das fünfte erfolgreiche Jahr, dass das MotoGP Event in Austin auf dem Circuit of the Americas stattfindet. Hier sind einige Statistiken und Facts zu diesem Event:

  • Insgesamt fanden schon 29 Grand Prix Events in den USA statt: Daytona-2, Laguna Seca-15, Indianapolis-8 und in Austin-4.
  • Marc Márquez hat alle acht Rennen in der MotoGP Klasse in America gewonnen; vier Mal in Austin, drei Mal in Indianapolis und 2013 in Laguna Seca. Nur ein einziges Mal fuhr Márquez dabei nicht von der Pole; 2013 in Laguna Seca startete er vom zweiten Platz aus und Stefan Bradl von der Pole
  • Die einzigen Fahrer, die an der MotoGP Klasse teilnehmen und in Amerika jemals gewonnen haben sind Valentino Rossi, Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo und Marc Márquez
  • Ducati stellt in den letzten drei Jahren stets einen Fahrer, der auf dem Podium landete: Andrea Dovizioso als Dritter 2014 und 2015 und Andrea Iannone 2016.
  • Jorge Lorenzo´s zweiter Platz im vergangenen Jahr war bislang das beste Ergebnis eines Yamaha Piloten in Austin
  • Maverick Vinales wurde im vergangenen Jahr Vierter in Austin, einen Platz vor Teamkolleggen Aleix Espargaró. Dies war das erste Mal seit 2007, dass Suzuki zwei Fahrer unter den Top Fünf hatte.
  • Alle zwölf Podestfahrer der letzten vier Jahre zur MotoGP, waren Fahrer aus Spanien oder Italien.
  • Die Gewinner der letzten drei Moto2 Rennen in Austin fahren nun in der MotoGP Klasse mit: Alex Rins, Sam Lowes, Maverick Vinales.
  • Die drei Fahrer, die im letzten Jahr auf dem Podium zum Moto2 Rennen standen (Rins, Lowes, Zarco), fahren nun alle in der MotoGP.
  • Der Moto3 Gewinner vom letzten Jahr in Austin Romano Fenati ist der einzige Gewinner, der auch 2017 die Moto3 Klasse fährt.

Maverick Viñales holt back-to-back MotoGP Siege

Mit den beiden Siegen der Eröffnungsrennen dieser Saison rutscht Maverick Vinales automatisch auf den sechsten Platz der Liste der jüngsten Fahrer, die mehrere aufeinanderfolgende Siege in der Premier Class der Grand Prix einfahren können. Er war gerade einmal 22 Tage älter, als Valentino Rossi, als dieser zu jener Liste hinzugefügt wurde und plötzlich über Legenden wie Mike Hailwood oder John Surtees stand. Der einzige Fahrer, der ebenso auf einer Yamaha diesen Erfolg schaffte und zudem noch jünger als Vinales ist, war Johnny Cecotto in der 500cc Klasse 1977. Sollte Vinales in Austin erneut gewinnen, wird er damit der fünft-jüngste Fahrer, der drei aufeinanderfolgende Grand Prix Rennen für sich entscheiden konnte und führt nach Marc Márquez, Freddie Spencer, Casey Stoner und Valentino Rossi, die Liste fort. Außerdem wäre er auch gleichzeitig der jüngste Yamaha Pilot, dem dieser Erfolg gelang.

Fahrer                        Renn-Siege                                        Alter

1. Marc Marquez       Deutschland/USA/2013                    20 Jahre 154 Tage

2. Freddie Spencer     Südafrika/Frankreich/1983               21 Jahre 104 Tage

3. Johnny Cecotto       Finnland/Tschechei/1977                 21 Jahre 194 Tage

4. Casey Stoner          Türkei/China/2007                            21 Jahre 202 Tage

5. Valentino Rossi      Japan/Südafrika/2001                      22 Jahre 65 Tage

6. Maverick Viñales   Katar/Argentinien/2017                   22 Jahre 87 Tage

7. Mike Hailwood       Belgien/Niederlande TT/1962          22 Jahre 97 Tage

8. John Surtees          IOM TT/Niederlande TT/1956          22 Jahre 140 Tage

9. Jorge Lorenzo         Spanien/Frankreich/2010                 23 Jahre 19 Tage

10. Marco Melandri   Türkei/Valencia/2005                                   23 Jahre 91 Tage

Großartiger Start 2017 für Maverick Vinales

Zusätzlich zu seinem sechsten Platz auf der Liste der Premier Klasse Gewinner, bedeuten die Siege in den beiden Eröffnungsrennen folgendes:

  • Er ist der erste Yamaha Fahrer seit Wayne Rainey 1990, der die beiden Eröffnungsrennen nacheinander gewinnen konnte.
  • Er ist erst der vierte Yamaha Pilot seiner Zeit, nach Wayne Rainey (1990), Kenny Roberts (1980) und Jarno Saarinen (1973), dem der Erfolg, zwei Rennen in der höchsten Klasse der Grand Prix Serie zu gewinnen, gelang. Nur Kenny Roberts gelang es, auch das dritte Rennen noch zu gewinnen.
  • Vinales ist der zweite Fahrer der MotoGP Geschichte, dem mit diesen zwei aufeinanderfolgenden Siegen, dieser Erfolg gelang. Der erste Fahrer, dem dies gelang war 2014 Marc Márquez.
  • Damit ist er automatisch der neunte Fahrer, neben Valentino Rossi, Sete Gibernau, Loris Capirossi, Marco Melandri, Casey Stoner, Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Marc Márquez, dem seit Beginn der MotoGP Ära, solch ein Erfolg gelang. Lediglich Lorenzo und Rossi fuhren dabei für Yamaha.
  • Der Sieg in Argentinien erweitert damit den Zeitraum bei denen er Punkte sammelte auf achtzehn aufeinanderfolgende Rennen. Das letzte Mal, dass er scheiterte und keine Punkte sammelte, war im vergangenen Jahr in Argentinien als er stürzte bei nur noch drei zu fahrenden Runden und einem derzeitigen dritten Platz.

Honda dominiert in den USA

Zum ersten Mal seit 2010 verpasste Honda den Sieg zu einem der Eröffnungsrennen in der MotoGP. Bis zu diesem Zeitpunkt führten die Honda Piloten die MotoGP Events in den USA stets an, wie die folgende Statistik zeigt:

  • Honda Pilot Marc Márquez hat sich für alle vier MotoGP Rennen die in Austin stattfanden die Pole gesichert und bis über die Ziellinie verteidigt.
  • Die letzten dreizehn MotoGP Rennen in den USA wurden jeweils von Honda Piloten gewonnen. Der letzte Nicht-Honda Pilot, der USA war Jorge Lorenzo 2010 in Laguna Seca auf seiner Yamaha.
  • Für die letzten neun MotoGP Rennen, die in den USA stattfanden, qualifizierten sich stets Honda Fahrer für die Pole. Lediglich 2012, schaffte es ein Yamaha Fahrer, Jorge Lorenzo, in Laguna Seca von der Pole aus zu starten.
  • Honda gewann 16 von 20 gefahrenen Premier Class Grand Prix Rennen, die in den USA seit Beginn der MotoGP Ära stattfanden.

Marc Márquez immer näher an Lorenzo und Stoner

Marc Márquez qualifiziert sich in Argentinien im vierten erfolgreichen Jahr, mit der 38. Pole in der MotoGP Klasse. Seit die MotoGP zur Premier Class der Grand Prix Rennen 2002 gekürt wurde, haben es gerade einmal drei Fahrer vor Márquez geschafft, sich noch mehr Pole-Positions zu sichern:

                                   Riders with most MotoGP poles

  1. Valentino Rossi   - 50
  2. Jorge Lorenzo      - 39
  3. Casey Stoner       - 39
  4. Marc Marquez     - 38
  5. Dani Pedrosa       - 28

MotoGP Fakten und Statistiken

  • Der dritte Platz für Cal Crutchlow in Argentinien, bedeuten für ihn, dass er zum ersten Mal seit sechs gefahrenen Saison in der MotoGP Klasse, das Podium erreicht hat. Nur vier andere Briten schafften es, in mehr als sechs oder mehr gefahrenen Saisons aufs Podium: Mike Hailwood, Barry Sheene, Geoff Duke und Peter Williams.
  • Derselbe Fahrer gewann beide Eröffnungsrennen in allen drei Klassen. Das letzte Mal, dass dies der Fall war, war 1992 als die drei Fahrer 125cc- Ralph Waldmann, 250cc- Luca Caldora, 500cc- Mick Doohan, waren.
  • In Argentinien gelang es Yamaha, vier Fahrer unter den Top Sechs einzureihen, erstmals seit dem letzten Rennen 2015 in Valencia.
  • Marc Márquez stand seit seinem MotoGP Welttitel im vergangenen Jahr zum Grand Prix in Japan, nicht mehr an oberster Stelle des Podiums. Während dieser fünf Rennen sammelte er nur 38 Punkte in der Weltmeisterschaft.
  • Scott Redding ist einer der neun Fahrer, dem es gelang in den beiden Eröffnungsrennen des Jahres Punkte zu sammeln und seinen Stand in der Weltrangliste auf 17 Punkte zu optimieren. Dies ist der vierte Platz und der bislang höchste, auf dem ein teamunabhängiger Fahrer stand.
  • Keiner der Honda Factory Fahrer standen auf dem Podium in den vergangenen zwei Eröffnungsrennen. Das letzte Mal, dass ein Repsol Honda Factory Team in den ersten beiden Rennen nicht auf dem Podium stand, war im Jahr 2000.
  • Johann Zarco´s fünfter Platz in Argentinien ist das beste Ergebniss eines französichen Fahrers in einem komplett trockenem MotoGP Rennen seit Randy de Puniet als vierter in Katalonien 2010 das Ziel erreichte.
  • Johann Zarco war der erste Rookie, der noch vor Teamkollegen und ehemals Rookie Jonas Folger über die Ziellinie fuhr. Das letzte Mal, dass zwei Rookie Fahrer in der MotoGP Klasse gemeinsam unter den Top Sechs landeten, war zum Grand Prix in Deutschland 2013 mit Marc Márquez als Sieger und Bradley Smith auf dem sechsten Platz.
  • Jonas Folger führt die Rookie Liste mit 16 Punkten, nach den ersten beiden Rennen an. Dies ist der höchste Punktestand eines Rookies nach Marc Márquez 2013.
  • In Argentinien fuhr Valentino Rossi erneut, trotz eines schlechten Startplatzes auf das Podium. Das ist bereits das 35. Mal, dass ihm dies gelang, obwohl er nicht von einem Top Sechs Platz aus startete.
  • Der Altersunterschied zwischen Maverick Vinales und Valentino Rossi liegt bei 15 Jahren und 330 Tagen. Dies ist der größte Altersunterschied zweier Top Zwei Fahrer in der Premier Class der Grand Prix Rennen, seit der damals 26-jährige Giacomo Agostini 1969 den Grand Prix Deutschland auf dem Hockenheimring, noch vor dem 46 Jahre alten Karl Hoppe gewann.
  • Alvaro Bautista´s vierter Platz in Argentinien ist das beste Ergebnis eines teamunabhängigen Ducati Fahrers bei einem komplett trockenen Rennen, seit Toni Elias als dritter den San Marino Grand Prix 2008 in Misano gewonnen hat.
  • Die schnellste gefahrene Runde zum MotoGP Rennen in Argentinien wurde von Maverick Vinales mit einer Zeit von 1:39,694 Minuten gefahren. Währenddessen fuhren weitere 16 Fahrer des Rennens mit einer Sekunde Abstand zum Schnellsten ihre Runde. Das war das erste Mal, dass es so etwas zu einem MotoGP Rennen gegeben hat und 17 Fahrer Rundenzeiten innerhalb einer Sekunde fuhren.