Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By Michelin

#AmericasGP: Vorschau Michelin

MICHELIN ist zurück in Amerika zur MotoGP Weltmeisterschaft.

In Texas wird die dritte Saisonstation stattfinden, zum Red Bull Grand Prix of the Americas, welcher auf dem Circuit of the Americas in Austin stattfindet.

Mit genau 20 Kurven in nahezu jeder möglichen Anordnung und einer längsten Geraden von 1.2 Kilometern, verdient sich der Circuit of the Americas nicht ohne Grund Respekt und die nötige Konzentration. Besonders für Fahrer und Reifen ist das Layout der Strecke mehr als anspruchsvoll, denn der Abrieb der 5.513 Kilometer langen, kurvenreichen Strecke fordert den Gummi hier ganz besonders. Mit den Werten vom letzten Rennen arbeiten die Techniker von MICHELIN daran, den Fahrern den bestmöglichen Grip zu gewährleisten und Reifen zu stellen, die den tückischen Charakteristika der Strecke entsprechen.

Um mit der anspruchsvollen Strecke zurechtzukommen, gibt es die MICHELIN Power Slicks in verschiedenen Mischungen; soft, medium, hard, für Vorder-und Hinterrad. Diese sind wieder zu unterscheiden durch ein weißes, gelbes oder kein Band an der Außenseite der Reifen. Die Zusammensetzung der Hinterreifen beinhalten auf der rechten Seite eine härtere Mischung, um eine Asymmetrie bezüglich der Performance geben zu können. Diese passt optimal zum Verlauf der Strecke. Natürlich sind auch für Schlechtwetter-Verhältnisse die nötigen Reifen vorhanden. Mit den MICHELIN Power Rain Reifen, welche es auch in soft (blaues Band) und medium (kein Band) gibt, ist der Hersteller für alle möglichen Wetterverhältnisse gewappnet. Auch wenn bislang relative beständiges und gutes Wetter erwartet wird, ist man vorbereitet, denn in den vergangenen zwei Rennen konnte man sehen, dass sich das auch schnell ändern kann.

Die MotoGP gastiert nun schon zum vierten Mal auf dem Circuit in Austin, Texas. Mit dem amtierenden Weltmeister Marc Márquez, welcher auf dieser Strecke die letzten vier Rennen für sich entschied, holte auch MICHELIN im vergangenen Jahr seinen ersten Sieg.

MICHELIN und die MotoGP starten am Freitag, dem 21. April in die ersten beiden freien Trainingssessions. Das Qualifying wird am Samstag stattfinden und das Rennen schließlich am Sonntag um 14:00 Uhr Ortszeit.

Piero Taramasso – Manager of the Two-Wheel Motorsport Group:

“COTA ist eine weitere anspruchsvolle Strecke und verlangt viele verschiedene Dinge von Mensch und Maschine ab; langsame Kurven, schnelle Neigungen, lange Geraden, außerdem auch harte Bremszonen. Diese ganzen Dinge bilden für die Reifen große Herausforderungen, was es zu unserem Ziel macht uns diesen zu stellen und optimale Mischverhältnisse zu gewährleisten, um den bestmöglichen Grip zu erzielen. Wir waren 2016 nicht in der Lage diese Performance geben zu können, die wir uns erhofft hatten, aber in dieser Saison sind wir voll und ganz vorbereitet. Dank der Auswertungen von Argentinien, wissen wir woran wir noch arbeiten müssen und wie wir uns dem texanischen Asphalt anpassen können. Mit drei vergangenen Tests und Langstrecken- Rennen, werden wir in Austin perfekt vorbereitet sein und uns voll fokussieren.“