Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By Monster Yamaha Tech 3

Zarco: "Ich denke es geht noch was..."

Ein unglaublicher 2. Platz am ersten Tag, kommt da noch mehr ?

Es sah aus wie eine unglaublich schnellste Runde für Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) am heutigen Tag, als das FP2 kurz vor dem Ende stand, aber der Franzose wurde im letzten Run des Tages gerade noch vom amtierenden WeltmeisterMarc Marquez (Repsol Honda Team) abgefangen. Zarco, der in Qatar das Rennen angeführt hatte und in Argentinien unter die ersten Fünf fuhr, zeigte der amtierende Moto2 Weltmeister trotzdem eine unglaubliche Pace in der Königsklasse, mit einer 2:04.347 die zweitschnellste Zeit am heutigen Tag.

Johann Zarco, P2: “Ich freue mich dass ich das im Training so gut hinbekommen habe, aber ich arbeite noch for das Rennen. Ich habe in Argentinien viel gelernt und ich habe zu meinem Team gesagt, dass ich noch mehr für das Rennen arbeiten möchte, aber als ich den weichen Reifen aufzog hatte ich so ein gutes Gefühl und fuhr die Rundenzeit. Es ist sehr gut auf dem zweiten Platz zu stehen; hier in Amerika ist es nicht einfach und trotzdem habe ich es geschafft. Ich bin ein wenig krank, deshalb werde ich heute viel schlafen, damit ich meine Energie für die nächsten beiden Tage sparen kann. Aber ich bin froh, dass es im Training so gut gelaufen ist und für das Rennen sind wir gut aufgestellt. Es ist in der MotoGP ein etwas anderer Weg zu arbeiten als in der Moto2. Das schwierige in der MotoGP ist, dass Du immer auf das Rennen hinarbeiten mußt.Aber Du musst auch schauen, dass Du im Qualifying der ersten zehn Fahrer reinkommst, deshalb hast Du am Freitag mehr Stress. Aber ich bleibe ruhig und geniesse es.”

Support for this video player will be discontinued soon.

Zarco: "Ich bin positiv und fokusiere mich auf das Rennen"