Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By Repsol Honda Team

Pedrosa: "Ich hoffe Valentino zahlt den Gefallen zurück!"

Knapp aus der ersten Reihe gefallen, der Spanier startet auf dem COTA von P4

Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) führt beim Red Bull Grand Prix of the Americas die zweite Reihe an, nachdem er während des Qualifyings mit an der Spitze war. Pedrosa war auf dieser Strecke schon zwei Mal auf dem Podium und ist zuversichtlich ein paar kleine Probleme lösen zu können, die ihn am Sonntag auf den dritten Platz bringen.

Mit dem Kampf um das enge Podium zwischen den ersten Fünf, hofft der “Baby Samurai” darauf, dass der Mann der ihn aus der ersten Reihe warf, ihm am Sonntag diesen gefallen wieder zurückzahlt...

Dani Pedrosa, P4: "Vierter ist nicht so schlecht. Ich hätte Dritter sein können, aber das ist okay, hoffen wir auf morgen, dass mir Valentino dann den Gefallen tut! Der Tag war durch die Wetterbedingungen anstrengend, etwas kühler als gestern. Auf der Strecke gab es viele Stürze und wir verhielten uns etwas ruhiger. Am Nachmittag haben wir definitiv unsere Pace verbessert und am Ende hatte ich in der ersten Kurve einen kleinen Sturz, glücklicherweise ohne Konsequenzen. Im Qualifying habe ich alles gegeben, bekam aber etwas Chattering am vorderrad und konnte mich nicht mehr steigern. Wir wollen für morgen noch ein paar Kleinigkeiten beheben und im Rennen alles geben was wir haben.”

Dani Pedrosa, P4: "Fourth isn’t so bad. I could’ve been third but it’s okay, let’s hope tomorrow Valentino will return the favour! The day was demanding because of the weather conditions—quite a bit cooler than yesterday—and of the track in general. There were many crashes, so this morning we stayed very calm. In the afternoon we definitely improved our pace and only in the end we suffered a small crash (in turn 1), luckily with no consequences. In qualifying we gave our maximum but we suffered some chatter on the front and I couldn’t improve much. We’ll try to sort out some more little things before tomorrow and give our best in the race."