Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Das Triple: Morbidelli macht den Hattrick

Der EG 0,0 Marc VDS Fahrer fährt mit einer unglaublichen Pace zum dritten Sieg 2017

Franco Morbidelli (EG 0,0 Marc VDS) holt sich beim Red Bull Grand Prix of the Americas den dritten Sieg der Saison, er ist der erste Fahrer der dies seit Daijiro Kato 2001 in der mittleren Kategorie schaffte. Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) war der Mann, der ihn auf dem zweiten Rang verfolgte und sich seinen 50. Podiumsplatz holte, das Podium wurde von Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia) komplettiert.

Morbidelli fuhr gleich von der Pole weg an die Spitze, Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) folgte ihm auf dem zweiten Platz und Marquez folgte ihm an seinem 21. Geburtstag.

Stefano Manzi (Sky Racing Team VR46) traf in der ersten Kurve Julian Simon (Tech 3 Racing) und Yonny Hernandez (AGR Team) hatte ebenfalls in der ersten Runde Kontakt mit Lorenzo Baldassarri (Forward Racing Team), dazu kam Jesko Raffin (Garage Plus Interwetten) in dieses Scharmützel, konnte das Rennen aber wieder aufnehmen..

Dann Marquez holte sich Marquez die Führung von seinem Teamkollegen und Pasini, Nakagami, Lüthi sowie Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) machten sich auf die Verfolgung des Trios. Marquez ging bei einem Manöver mit Marquez weit und rutschte auf den vierten Platz zurück.  Mit einer Lücke zu Morbidelli lag nun Lüthi auf dem zweiten Platz, Marquez ging wieder an Pasini vorbei, bevor der Italiener in der ersten Kurve zu Boden ging und Morbidelli an der Spitze einen neuen Rundenrekord fuhr.

Nakagami und Marquez duellierten sich um den dritten Platz und Dominique Aegerter (Kiefer Racing) fing Oliveira ein um sich den fünften Platz zu holen.

Simone Corsi (Speed Up Racing) schob sich auf der Strecke auf den siebten Platz, was für das Chassis einen guten Erfolg bedeutet, das letzte nicht Kalex Motorrad welches in der Moto2™ gewinnen konnte war eine SpeedUp 2015 auf dem COTA. Auf Corsi folgte Marcel Schrötter (Intact Dynavolt GP) und Xavi Vierge aus dem Tech3 racing Team.

Die Schlacht um den zehnten Platz wurde zwischen Luca Marini (Forward Racing Team) und Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia) ausgetragen, Fabio Quartararo (Pons HP 40) zeigte ein beeindruckendes Comeback und belegte den 12. Platz. Das war der beste Rookie.

Xavier Simeon (Tasca Racing Scuderia Moto2) kam vor dem Ersatzfahrer von Brad Binder, Ricky Cardus (Red Bull KTM Ajo), auf dem 13. Platz ins Ziel. Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2) machte auch mit einem kleinen Fehler, durch den er nach hinten durchgereicht wurde, den letzten Punkt.

Jetzt geht es wieder nach Osten in Richtung Europa, genauer nach Jerez in Südspanien, Morbidelli führt dabei die Wertung mit 75 Punkten an.

Für die kompletten Resultate bitte, hier klicken!
 

Schau dir die volle Session mit dem VideoPass an und schau alles was beim #AmericasGP passiert live oder auf Abruf an, mit einer unglaublichen Auswahl an Features. Hol dir dazu den TimingPass damit Du auf dem laufenden bist. Dann kannst Du dich mit der Official MotoGP™ App auch noch unterwegs immer auf dem aktuellsten Stand halten!

#AmericasGP: Moto2™ Rennen